Trickbetrüger gibt sich als Wasserwerker aus

Trickbetrüger gibt sich als Wasserwerker aus

Mönchengladbach. Zwei Fälle von Trickbetrug beschäftigen die Kriminalpolizei in Mönchengladbach. Vermutlich handelt es sich in beiden Fällen um den gleichen Täter. Seine Masche: Er gab sich als Mitarbeiter des Wasserwerks aus, erlangte so Zutritt zu zwei Wohnungen und ergaunerte dort Schmuck und Bargeld.

Am Samstagnachmittag tauchte der Unbekannte auf der Bökelstraße auf und gab bei einer 79-jährigen Wohnungsbesitzerin an, er wolle eine Untersuchung an den Wasserleitungen durchführen. Der angebliche Sonderpreis müsse direkt bar bezahlt werden. Nachdem die Frau das "Angebot" angenommen hatte, stellte der Betrüger eine angeblich undichte Stelle im Keller fest und schickte die Frau mit einer Schale zum Auffangen des austretenden Wassers dorthin. Währenddessen stahl er in der Wohnung Schmuck und verschwand.

Mit einer ähnlichen Masche gelang es ihm am Freitagnachmittag auf dem Poether Weg in Venn, einen dreistelligen Bargeldbetrag zu ergaunern.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: 40 bis 50 Jahre alt, ca. 170 cm groß, hager und dunkelhaarig.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 02161-290 entgegen.