1. NRW
  2. Mönchengladbach

„Hoffmanns“ an Stepgesstraße

„Hoffmanns“ an Stepgesstraße

Eröffnungstermin für neue Café-Bar noch unklar.

Mönchengladbach. Der exakte Eröffnungstermin steht noch nicht fest. „Die Handwerker sind drin“, sagt Sascha Segner. Heizung und Lüftung müssen auf den neuesten Stand gebracht werden. „Aber sobald alles fertig ist, geht’s los.“ Hoffmanns — so wird die neue Lokalität heißen. Den selben Namen trägt auch schon Wegners Café-Bar an der Webschulstraße.

Dieser geht zurück auf die Mischlingshündin, die den Gastronom 17 Jahre lang begleitete. Sie hörte auf den lustigen Namen Frau Hoffmann. „Als ich 1997 das Hoffmanns an der Webschulstraße eröffnete, konnte Frau Hoffmann noch gefahrlos auf der Straße herumtollen“, sagt Sascha Segner. Das Tier war in der Gegend bekannt wie ein bunter Hund. Das Hündchen ist auf dem Logo des Hoffmanns’ zu sehen.

Das Hoffmanns an der Webschulstraße wird kräftig von Studenten frequentiert. Kaffee, Tee, Gebackenes, belegtes Fladenbrot — das wird gern genommen. In dem Ladenlokal an der Stepgesstraße plant Segner eine „frische und unkomplizierte Küche — auch für Vegetarier und Veganer“. Altes Mobiliar, aufgefrischt und mit Modernem kombiniert wird die Café-Bar zum gemütlichen Treffpunkt machen. „Innen werden wir 40 Sitzplätze anbieten“, sagt der Gastronom. Dazu kommt die Außengastronomie auf dem Platz, der ein ganz neues Gesicht bekommen wird — und sieben Esel.

In den 80er Jahren war in dem Ladenlokal eine Eisdiele. Jetzt zeigt die blau gestrichene Fassade den Schriftzug „Hoffmanns“.