1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Das neue Programm der Schlossfestspiele Neersen für den Sommer 2020

Programm der Schlossfestspiele 2020 in Neersen : „Traum und Wahrheit“: Kalle Pohl spielt 2020 in Neersen

„Floh im Ohr“ und „Ein Sommernachtstraum“ sind die Abendstücke. Dr. Dolittle soll die Kinder erfreuen.

. Mit einer Herbstgrippe den „Sommernachtstraum“ kommentieren? Das geht nicht, meinte die Hausärztin und untersagte Jan Bodinus das Reisen. Und so blieb Neersens erkrankter Festspiel-Intendant in Berlin nur die Bettruhe und Sabine Mroch, der Vorsitzenden des Festspielvereins, in der Pressekonferenz der Part der „Nachrichten-Sprecherin“ für die 37. Saison am Schloss: „Das sind die Stücke der nächsten Spielzeit“:

„Doktor Dolittle und seine Tiere“ ist das Kinderstück 2020. Premiere ist am 7. Juni, so früh, weil die Sommerferien auch extrem zeitig beginnen. Das Regie-Duo Karrie Becker und Sven Post inszeniert das Stück nach dem Kinderbuch von Hugh Lofting. Die Hauptrolle übernimmt Kay Szacknys. Er glänzte 2019 nicht nur als „Monsieur Claude“. Allein diese Besetzung dürfte dem Kartenverkauf des Kinderstücks Auftrieb geben.

„Floh im Ohr“ ist das erste Abendstück 2020 am Schloss

Bodinus selbst setzt dem Publikum einen Floh ins Ohr. Die (fast) gleichnamige Komödie von Georges Feydeau führt zum Wiedersehen mit Kalle Pohl. Er kommt durch die Tür und wird die auf ihn zugeschnittene Doppelrolle übernehmen. Pohl ist die Prominenz im Freilichtbühnen-Ensemble. Im Stück geht’s um Colette Chandebise, die an der Treue ihres Mannes, Monsieur „Kalle“ Chandebise, zweifelt. Es kommt zu einer Reihe von Verwechslungen, Versteckspielen und pikanten Situationen in einem Hotel. Und dann sieht der Portier auch noch so aus wie der als Filou verdächtigte Ehemann. Premiere ist am 20. Juni. Den „Floh“ gibt’s 18 Mal.

Das zweite Abendstück ist der Klassiker „Ein Sommernachtstraum“. „Die Nachfrage war da“, betont Mroch. Für Bodinus ist die Komödie die erste Inszenierung eines Shakespeare-Stücks in seiner Neersen-Zeit. Zehn der 13 Schauspieler, die in der Aufführung auf der Bühne stehen, haben bereits unterschrieben.

„Der Star ist das Ensemble. Das Stück ist herausragend!“, betont Mroch. Premiere ist am 25. Juni. 13, bei starker Nachfrage auch 15 Auftritte sind geplant. Es geht um Liebespaare, feine Gefühle, auch rustikalen Charme, um Verwirrung und Versöhnung. Bühnenbild, Requisite und Kostüme kommen wieder aus der Ideen-Werkstatt von Christian Baumgärtel und seiner Frau Nuschin Rabet.

„Traum und Wahrheit“ hat Bodinus die Spielzeit überschrieben. Man darf gespannt sein, wie das Motto zum  Zuschauer-Zuspruch nach dem Rekordjahr passt.