Voller Kalender im Eissportzentrum

Die Saison auf dem Eis geht an diesem Wochenende zu Ende. Ab Ende März stehen viele Veranstaltungen an: von Comedy über Autoschau bis zur Fußball-WM im Außenzelt.

Grefrath. Das Ende der Eislaufsaison wird heute mit Abtauparty und Eisdisco eingeläutet — Grund genug, auf die bevorstehende Event-Saison zu blicken: Eisstadion-Geschäftsführer Bernd Schoenmackers und Veranstaltungsfachwirt Jan Lankes stellten jetzt das Programm für die „Nebensaison“ vor. Eine Zeit, in der das Eissportzentrum mit unterschiedlichsten Veranstaltungen aufwartet — von Comedy und Musical über Märkte bis hin zur Autoschau und Public Viewing zur Fußball-WM. Ein Angebot, so Lankes, das Besucher von „vier Jahren bis unendlich“ anziehe.

Foto: Judith Michaelis

Wenn am Wochenende die letzten Läufer ihre Runden über das Eis in der Halle gezogen haben, dann bleiben den Mitarbeitern nur eineinhalb Wochen, bis die erste Veranstaltung auf Betonboden in der Halle stattfindet: der sogenannte Mädelsflohmarkt am 25. März.

Weniger um Klamotten als um den Sport geht es am 7. April. Dann werden etwa 1000 Radler auf Einladung des RSV Grefrath am Eisstadion zu ihren Touren aufbrechen und später dort auch wieder ins Ziel einfahren. Einen Tag später, am 8. April, heißt es: Stoffe ohne Ende beim „Stoffencircus“ aus den Niederlanden. Nach dem großen Erfolg bei der Premiere im vergangenen Jahr kommen die Veranstalter nicht nur für den April-Termin nach Grefrath, sondern werden auch kurz vor der nächsten Eislaufsaison am 16. September wieder ihre Stände aufbauen.

Eins der erfolgreichsten Blasmusikorchester wird dann am 14. April auf der Bühne in der Eissporthalle stehen: Ernst Hutter und seine Egerländer Musikanten.

Von der Musik geht es innerhalb kürzester Zeit zur Comedy. Am 21. April präsentiert Markus Krebs sein Programm „Permanent Panne“. Da dieser Termin ruckzuck ausverkauft war, wurde schnell noch ein zusätzlicher am 18. April gefunden. Auch dieser ist aber schon ausverkauft.

Für die jüngsten Zuschauer kommt am 22. April gleich zwei Mal die beliebteste Hexe an die Niers: Bibi Blocksberg mischt mit ihrem Besen Kartoffelbrei in gewohnter Manier die Hexenwelt auf.

„Und schon vor Weihnachten ausverkauft“, so Lankes, war die Vorstellung von Luke Mockridge, der als „Lucky Man“ am 5. Mai seine Aufwartung als zurzeit gefragter Comedian macht. Christian Waaga von der Rhein-Konzerte GmbH aus Düsseldorf wies daraufhin, dass es Personenkontrollen geben wird. Rucksäcke und große Taschen sowie Kameras sind nicht erlaubt. Wer einen guten Platz bekommen will, der sollte früh, ab 18.30 Uhr, kommen.

Noch Karten gibt es für die Grefrather Hallengaudi, die mit Ballermann-Stimmung den Winter vertreiben soll. Einlass ist am 19. Mai bereits um 15 Uhr. Michelle, Mickie Krause, Willi Herren, Jörg Bausch, Mia Julia und weitere Sänger wollen dann neun Stunden lang den Zuhörern einheizen. Das seien zwei Stunden mehr als bei den vorherigen Veranstaltungen, so Anita Relic vom Veranstalter Nescho Relic. Neu seien auch drei Shuttlebusse, die nach 22.30 Uhr Krefeld ansteuerten. Laut Veranstalter „ohne Zusatzkosten.“ Karten kosten ab 14,90 Euro. Wer VIP-Status mit Essen, Trinken, Parken und freiem Blick auf die Bühne genießen will, der zahlt 149 Euro. Auch bei diesem Termin gibt es eine strenge Einlasskontrolle.

„Dann geht es mit einem Kontrastprogramm weiter“, sagt Lankes. Und zwar mit der 50 +-Messe, die am Wochenende 9./10. Juni stattfindet.

Mehr oder weniger zeitgleich soll im Außenzelt gejubelt werden. Das Eisstadion lädt wie in den vergangenen Jahren auch zur WM 2018 zum Public Viewing ein. Lankes: „Wir zeigen alle Spiele, an denen die deutsche Mannschaft beteiligt ist.“ Beginn ist mit dem ersten Vorrundenspiel am 17. Juni. Anpfiff ist um 17 Uhr, der Gegner Mexiko.

Im Juli wird die Eishalle festlich ausstaffiert. Dann ist es Zeit für die Abi-Bälle aus der Region. Lankes: „Mit der Eventagentur Unnormal Entertainment haben wir einen mittel- bis langfristigen Partner.“

Als die wohl größte Schau mit Wagen und Motorrädern aus den USA bezeichnet Günther Zaluskowski seine Veranstaltung, die am Wochenende 25./26. August unter dem Namen US-Car & Bike Show zum 13. Mal in Grefrath gastiert. Wie gewohnt werden nicht nur die Fahrzeuge im Mittelpunkt stehen. Es gibt auch eine Stunt- und Modenschau sowie ein Rahmenprogramm für die Familie. Und, so betont der Veranstalter: „ Wir haben wieder renommierte Airbrusher in der Halle.“

Zum Schluss der Event-Vorstellung warb Lankes für Holiday on Ice, das vom 29. November bis 2. Dezember in Grefrath gastiert — mit der Premiere für die neue Tour. „Da Holiday in diesem Jahr 75 Jahre wird, rechnen wir mit einigen tollen Einfällen“, so Lankes. Auch hier läuft der Vorverkauf bereits.

Mehr von Westdeutsche Zeitung