Jecke Vorbereitungen an der Otto-Schott-Straße

Karneval in Kempen : Narrenparty des KKV: Der Zeltaufbau hat begonnen

An der Otto-Schott-Straße wird schon alles fürs Karnevalswochenende vorbereitet. Zelt bietet 3000 Jecken Platz.

Blauer Himmel, Sonnenschein, zwölf Grad – man könnte glatt annehmen, dass am Donnerstag der Frühling eingeläutet worden ist. Aber Halt: Vor dem Frühling kommt ja noch die fünfte Jahreszeit. Und diese wird ihren Höhepunkt vom 28. Februar bis 5. März haben. In Kempen wird der Mittelpunkt des närrischen Treibens wieder an der Otto-Schott-Straße sein. Gegenüber vom Self-Markt wird wieder ein Zelt aufgebaut, damit unter anderem die große Narrenparty des Kempener Karnevalsvereins (KKV) gefeiert werden kann. „Kempsche Jecke fiere“ heißt es am Samstag, 2. März, zum zweiten Mal. Zuvor hatte der KKV den wohl größten Kostümball am Niederrhein über viele Jahre in der Köhlerhalle gefeiert. Dies ist nach einem Eigentümerwechsel nicht mehr möglich.

Zurück ins Zelt oder besser zum Standort: Denn seit Donnerstag wird an der Otto-Schott-Straße am Aufbau der Location gearbeitet. Das Zelt wird nach Angaben des KKV etwas größer als 2018 und bietet Platz für bis zu 3000 jecke Besucher. Für das Catering sorgt erstmals die Firma Sluyßers aus Korschenbroich. Karnevals- und Schlagermusik zum Tanzen und Schunkeln legen DJ Stephan und Mediatec auf.

Der Vorverkauf läuft. Die Eintrittskarten (13 Euro) sind bei Schreibwaren Beckers, Engerstraße 10, Self, Otto-Schott-Straße 8, Volksbank, Burgstraße 18, LJ Printhouse Janßen, Industriering Ost 31, und der Gärtnerei van der Bloemen, An Steinen 8 in St. Hubert, erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro. Die Fete beginnt um 20 Uhr. Ab 19.30 Uhr ist ein Shuttle-Bus im Einsatz, der an verschiedenen Stellen in Kempen die Narren einsammelt und zum Zelt bringt. Weitere Termine im Zelt: 3. März, 20 Uhr, Vorabifete und 4. März, Kinder-Kostüm-Party.

(tkl)