1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Mettmann

SC Rhenania Hochdahl hat einen neuen Coach

Fußball : Hochdahl hat einen neuen Trainer

Coach Peter Mollenhauer will den SC Rhenania Hochdahl zum Klassenerhalt führen

Der Neue ist eher ein alter Bekannter. Peter Mollenhauer, fast schon ein Urgestein des SC Rhenania Hochdahl, trainiert jetzt das Kreisliga A-Team. Eine vereinsinterne Lösung also, die zunächst einmal bis zum Saisonende Gültigkeit hat. Ihm zur Seite steht der schon unter den letzten Cheftrainern Ralf Schranner und Gregor Hermann bewährte Rene Hahnen.

Mollenhauer, der schon in der Vergangenheit als Co-Trainer der ersten Mannschaft tätig war und aktuell in der Nachwuchsabteilung die D-Junioren in der Leistungsklasse betreut, nimmt seine Aufgabe mit großem Engagement in Angriff. Gleichwohl weiß der ehemalige Torhüter der Ersten auch, dass da eine ganz knifflige Aufgabe auf ihn wartet. 13 Niederlagen in Serie quittierten die Hochdahler zuletzt.

Cheftrainer spornt das Team an, alles für den Klassenerhalt zu tun

Die rote Laterne des Tabellenletzten (acht Punkte) ist die logische Konsequenz. „Der Klassenerhalt hat absolute Priorität. Es gilt jetzt alle Kräfte zu bündeln, alle müssen an einem Strang ziehen, um dieses Ziel zu erreichen. Das wird auf jeden Fall ein hartes Stück Arbeit, da machen wir uns nichts vor“, sagt der 38-Jährige. Und der neue Cheftrainer fügt hinzu: „Ich glaube, dass wir mit unseren personellen Ergänzungen an Qualität gewonnen haben und wir eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten können.“

Als externen Zugang melden die Rhenanen Patrick Stotko (20) aus der Bezirksliga-Reserve des VfB 03 Hilden. Dazu kommen auch wieder die zuletzt pausierenden Omar Touzani, Mohamed Boussollami und Quang-Nghi Nguyen sowie einige Akteure aus der eigenen zweiten Mannschaft. Verlassen haben den Verein hingegen Torhüter Andreas Miheev und Abwehrspieler Per Bruchhaus (beide SC Unterbach).

Im ersten Testspiel erreichte der SCR ein 2:2 (1:1) beim SC Waldniel (Kreisliga A Kempen/Krefeld). Julian Dietz und Oussama Daour erzielten die Tore. Bis zum ersten Meisterschaftsspiel am 3. Februar zu Hause gegen Rot-Weiß Lintorf stehen noch zwei weitere Vorbereitungsspiele im Terminkalender: Am Sonntag um 15 Uhr beim SV Hilden-Ost und eine Woche darauf (27. Januar, 13 Uhr) auf dem Sportplatz Grünstraße gegen die SSVg Haan. ER