Monheim: Eine gelungene Premiere

Monheim: Eine gelungene Premiere

Stadtleben: Am Wochenende fand das erste Stadtfest statt. Viele Attraktionen lockten Besucher an.

Monheim. Laute Livemusik hat ein großes Publikum vor die Bühne gelockt. Hinter dem Wein- und Delikatessenmarkt wartet die Rathausrallye auf ihre Teilnehmer. Wenige Schritte weiter über den Wochenmarkt findet das Kochduell statt. Kindermeile, Streetsoccer-Turnier oder Gokart-Parcours - das erste Stadtfest bot am Wochenende von der Krischer- und Alten Schulstraße über die Heine- und Friedrichstraße bis zum Ernst-Reuter- und Eierplatz ein buntes Programm für Jung und Alt.

Mit dem Startschuss zum Gänselliesellauf am Freitag begann auch die Stadtkirmes, das Bühnenprogramm und der Wein- und Delikatessenmarkt. Am Samstag lockten zudem der Gänselieselmarkt und der Wochenmarkt. Verlängerte Ladenöffnungszeiten und eine Innenstadtolympiade sorgten für zahlreiche Besucher imStadtzentrum.

Wer schon immer einmal hinter die Kulissen im Rathaus schauen wollte, hatte dazu am Sonntag bei der Rathaus Rallye Gelegenheit. An verschiedenen Stationen, verteilt auf Bürgerbüro, Foyers und Säle, konnte man mehr über die städtischen Angebote erfahren. Die Musikschule, das mona mare und die Bibliothek präsentierten sich, und in der Kunstschule wurden farbenfrohe Bilder hergestellt. "Ich habe ein Bild mit einem Grashüpfer gemacht", erzählte der elfjährige Timon stolz und erhielt einen Stempel auf seinem Aktionspass. Für jeden Stempel gab es zehn Cent von Sponsoren. Das Geld geht an den Jugendförderverein der Junior Management School, um den Streetball-Platz zu finanzieren. Den Platz hatten Lucas Risse und Alexander Rose als Abschlussprojekt der JMS geplant.

Der Eierplatz stand unter dem Motto "rheinische Spezialitäten". Eine besondere Attraktion war das Kochduell zwischen Meisterkoch Ralf Gethmann und Drei-Sterne-Koch Dieter Müller aus Bergisch Gladbach. Gewürzlachsfilet mit Sauce und Spitzen von weißem und grünem Spargel ließen bei den Zuschauern das Wasser im Munde zusammenlaufen. "Frische und gute Qualität ist das wichtigste in der feinen Küche", sagte der Gourmet-Koch. Wenig später wurden die kunstvoll angerichteten Probierteller ausgegeben. "Das schmeckt fantastisch", schwärmte Ingrid Quarz.

Im Anschluss präsentierten "Jazz. JiM" auf der Bühne "Viva Creole". "Die sind toll. Ich laufe jedem Jazz hinterher", freute sich Ingrid Quarz lachend. Ob auf der Kirmes, im Rathaus, auf dem Markt, vor der Bühne oder mit einem Probierteller - das erste Monheimer Stadtfest hat wohl jeden Geschmack getroffen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung