1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Haan und Hilden

Haan: Durch Autunfall eingeklemmte Person erliegt Wunden

Verkehrsunfall : Person durch Unfall in Rheinstraße in Auto eingeklemmt - 90-Jähriger erliegt Wunden

Bei einem Unfall auf der Rheinstraße in Haan ist eine Person in einem Auto eingeklemmt worden. Der Mann ist am Montag aufgrund seiner schweren Verletzungen verstorben.

Bei einem Unfall am Sonntagnachmittag zwischen zwei Autos auf der Rheinstraße in Haan ist eine Person eingeklemmt worden. Wie die Polizei mitteilte, konnte der verletzte Fahrer des Hondas durch den Einsatz einer Säbelsäge befreit werden. Nach Angaben der Beamten erlag der 90-Jährige Fahrer des Hondas am 11.07. seinen schweren Verletzungen.

Der Fahrer des Jeeps konnte sein Auto nach dem Zusammenprall gegen 16.17 Uhr laut Polizei selbstständig verlassen. Der zweite Fahrer des Hondas war noch in seinem Fahrzeug eingeklemmt, die komplette Fahrerseite war durch die Wucht des Aufpralls stark deformiert.

Nachdem der Rettungsdienst zur Betreuung in den Honda vorgedrungen war und mit dem Notarzt ein erstes Verletzungsmuster festgestellt hatte, wurde in Abstimmung mit den Rettungskräften das Dach und die Türen des Fahrzeuges mittels Säbelsäge entfernt. Durch diese Öffnungen konnte der verletzte Fahrer aus seiner Lage befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Beide Fahrzeugführer konnten mit zwei Rettungswagen, einer davon mit Notarztbegleitung, in die umliegenden Krankenhäuser gebracht werden.

(red)