1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Haan und Hilden

Haan: Gruitener erfüllen 53 Kinderwünsche

Haan : Gruitener erfüllen 53 Kinderwünsche

Alle Zettel am Wunschbaum in der Sparkasse wurden in kurzer Zeit gepflückt.

Irdische Unterstützung für den Weihnachtsmann gibt es in diesem Jahr wieder von Gruitener Bürgern: In nur wenigen Tagen waren alle 53 mit Kinderwünschen beschrifteten Sterne der Wunschbaum-Aktion in der Sparkassen-Filiale an der Bahnstraße gepflückt und erfüllt. Montag war Übergabe an die beiden teilnehmenden Einrichtungen.

Zahlreiche mit sichtbar viel Liebe, buntem Geschenkpapier und glänzenden Schleifen eingewickelte Weihnachtspräsente liegen zwischen den Schreibtischen und auf den Theken im hinteren Bereich der Sparkassen-Zweigstelle. An den Päckchen und Paketen hängen die großen rote Sterne, welche die Kinder der evangelischen Kita und Schüler der örtlichen Grundschule vor gut einem Monat gebastelt und mit ihren Wünschen versehen hatten: Ein Puzzle oder ein Buch, ein kuscheliger Schal oder warme Handschuhe sind auf ihnen zu lesen. Es sind Wünsche von Kindern, die ohne diese Aktion möglicherweise auf ein Weihnachtsgeschenk an Heiligabend verzichten müssten.

Ganz anonym wurden die Geschenke abgegeben, ganz diskret werden sie auch später an die Eltern der Kinder weitergereicht. „Wir hatten den Kindern und Eltern die Sterne mitgegeben, damit sie diese in Ruhe zu Hause basteln konnten“, erläutert Heike Döring, Leiterin der OGS, die Vorgehensweise. In der evangelischen Kita dagegen bastelten alle Kinder Sterne. „Danach haben wir mit den Eltern der Kinder, die für die Aktion in Betracht kamen, die Wünsche abgesprochen“, berichtet Erzieherin Sandra Druve. Teilweise wurden auch ältere Geschwisterkinder bis 13 Jahre berücksichtigt.

Zahl der Wunschzettel ist von 19 auf inzwischen 53 gewachsen

„Wir haben bewusst keine starren Grenzen gesetzt“, betont Initiator Steffen Borth. „Da sind wir in Gruiten flexibler, weil wir offen gesagt auch nicht so die Menge haben, wie in Haan.“ Und das, obwohl die Aktion seit ihrem Beginn 2012 deutlich gewachsen ist, bestätigt Susanne Bettin, Leiterin der Sparkassen-Filiale in Gruiten: „Von anfänglich 19 Sternen, sind wir in diesem Jahr auf 53 Sterne gewachsen.“ Lange im Vorfeld hatten sie Kunden gefragt, wann die Aktion denn wieder starten würde. Bettin: „Viele haben zusätzlich zum Wunsch noch Sachen dazu gelegt, wie Schokolade oder Selbstgehäkeltes. Daran sieht man, dass den Gruitenern auch das Schenken eine große Freude bereitet.“ Überrascht ist Borth über die Wünsche selbst: „Erstaunlich war, dass sich die meisten diesmal weniger Spielzeug gewünscht haben, sondern viel mehr etwas Warmes zum Anziehen.“

Druve und Döring hatten den Baum Ende November mit den Sternen der Kinder geschmückt. Sie sind immer noch überrascht, in welch kurzer Zeit die vielen Geschenke zusammengekommen sind. „Ich weiß noch, dass wir am 30. November den Baum mit den Sternen geschmückt haben und gleich danach schon die ersten sieben Sterne mitgenommen wurden.“ Innerhalb von vier Tage wurden alle Geschenke in der Filiale abgegeben.