1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Bei Anruf Raub: Opfer telefonisch zum Tatort bestellt

Bei Anruf Raub: Opfer telefonisch zum Tatort bestellt

Maskierte locken Installateur (54) auf die Straße und überfallen ihn.

Erkrath. Ungewöhnlicher Überfall zu später Stunde: Am Montagabend klingelte bei einem 54-jährigen Mann aus dem Erkrather Stadtteil Hochdahl das Telefon. Sein Auto sei bei einem Verkehrsunfall beschädigt worden, sagte ihm ein unbekannter Mann.

Als er aus seiner Wohnung an der Schimmelbuschstraße 40 auf die Straße ging, um nach seinem geparkten Firmenwagen, auf dem seine Telefonnummer abgedruckt war, zu sehen, stand er plötzlich zwei maskierten Männern gegenüber. Einer der beiden bedrohte ihn mit einer Pistole und forderte seinen Wohnungsschlüssel.

Doch die Räuber blieben ohne Beute. Als der 54-jährige Installateur hektisch nach seinem Schlüssel suchte, kam er nach Polizeiangaben zu Fall — die Täter traten daraufhin die Flucht an und fuhren mit einem dunklen BMW in Richtung Bergische Allee davon.

Es ist bereits der zweite Überfall nach diesem Schema. Anfang Juni wurde ein Pizzabote aus Hilden nach Hochdahl bestellt. Dort erwarteten ihn statt hungriger Kunden zwei Maskierte mit einer Pistole. Auch damals machten die Täter keine Beute. „Die Systematik stimmt überein“, sagt Polizeisprecher Frank Sobotta. Ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Taten gibt, kann er aber nicht bestätigen. Was auch ihn überrascht, ist die Unverfrorenheit der Tat.

„Dass da jemand in der Nacht nach draußen gelockt wird und um seine Barschaft gebracht werden soll, da steckt schon heftige kriminelle Energie dahinter.“ Aber es gibt Wege, sich zu schützen. Frank Sobotta rät bei Anrufen solcher Art zur Vorsicht. „Erst einmal sollte man aus dem Fenster schauen, wenn man sehen kann, wo das Auto steht“, sagt er. Alleine sollte in so einer Situation niemand auf die Straße gehen. Außerdem müsse bei Verkehrsunfällen ohnehin die Polizei gerufen werden. „Das kann man ja auch schon direkt aus der Wohnung machen.“

Täterbeschreibung: beide Personen ca. 170 cm groß, junge Stimmen, sprachen akzentfrei deutsch.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Erkrath unter Tel. 02104/ 9480 - 6450 entgegen.