uerdingen Das Bügeleisen öffnet seine Pforten zum Tag des offenen Denkmals

uerdingen Das Bügeleisen öffnet seine Pforten zum Tag des offenen Denkmals

„Macht und Pracht“ — unter diesem Titel steht der Tag des offenen Denkmals, zu dem am Sonntag, 9. September, das Bügeleisen in Uerdingen seine Türen öffnet. Seit dem Umzug aus dem Brempter Hof ist das Bügeleisen am Zollhof die neue Bleibe des Uerdinger Heimatbundes und des Heimatmuseums.

Das Gebäude in Form eines Bügeleisens besteht aus zwei Häusern. Ein Teil wurde 1880 errichtet, der andere stammt aus der Zeit davor. Es beherbergt wahre Schätze: In der ersten Etage sind Bilder des Eisgangs von 1891 ausgestellt. Es gibt eine Kanonenkugel von 1618. Bilder der früheren Bürgermeister hängen an der Wand. „Leider, leider können wir das Bayer-Kreuz nicht präsentieren“, bedauert Elmar Jakubowski, Vorsitzender des Heimatbundes. Im Comic des Künstlers Jari Banas hat es aber Platz gefunden.

ckd/Zeichnung: Jari Banas/Uerdinger Heimatbund