1. NRW
  2. Krefeld
  3. Kultur

Entdeckungsreise durch Burg Linn

Entdeckungsreise durch Burg Linn

Für fünf Euro ist ab sofort ein Heft erhältlich, das Geschichte und Gegenwart des Bauwerks anschaulich präsentiert.

Krefeld. Edel schaut er aus, der neue Führer durch die Burg Linn in seinem Dunkelrot mit Goldstreifen. Er macht mit einem Blick auf die Wasserburg aus ungewohnter Perspektive neugierig. Nur die beiden Worte „Burg Linn“ sind auf dem Titel und dem Rücken der 60 Seiten umfassenden Broschüre zu sehen.

Wie die edle Gestaltung nahelegt, kommt das Büchlein aus einem Verlag, der sich darauf spezialisiert hat, privaten Burg- und Schlossbesitzern zu ihren Führern zu verhelfen. Davon werden auch die Käufer des neuen Linner Burgführers profitieren, denn im Unterschied zum alten Heftchen hat man hier nicht mit Abbildungen gespart.

Zu den zahlreichen Fotos kommen Zeichnungen, die einen Überblick geben und manches Details anschaulich machen. Damit ist dieser Burgführer ebenso gut für junge Leute geeignet.

Erwachsene können sich darüber freuen, dass man kein Grundwissen in der Kunstgeschichte oder Geschichte haben muss.

Der sprachlich puristische Einband umschließt 60 Seiten, auf denen Fotos, historische Abbildungen und Zeichnungen überwiegen. „Ich musste um jeden Satz feilschen“, gesteht Christoph Reichmann, Direktor des Museums Burg Linn und Autor des Führers. „Da durfte sich auch nichts wiederholen!“

Geeignet für den praktischen Gebrauch vor Ort ist der Führer nicht nur durch sein handliches DIN-A-5-Format, sondern auch durch seine Gliederung. Sofort wird der Leser motiviert, mit dem Rundgang durch die Kernburg zu beginnen und sich dann in der Vorburg umzusehen. Als Zugabe enthält er den historischen Abriss.

Selbst bei einer Besichtigung können die Abbildungen nützen, indem sie den Blick auf Einzelheiten lenken, die nicht erst lang beschrieben werden können. Im Unterschied zum alten Burgführer bietet der neue auch eine „Ahnen-Galerie“, Abbildungen von Personen: die für die Geschichte der Burg wichtig waren.

Neu sind Hinweise auf die weiteren Attraktionen in der Nachbarschaft der Burg: das Archäologische Museum, das Deutsche Textilmuseum, der historische Stadtkern von Linn und die Aktivitäten des Fördervereins Freunde der Museen der Burg Linn. Der Verein hat den Druck des Burgführers finanziert, der ab sofort für fünf Euro in Linn zu bekommen ist.