Amtsgericht: Bewährungsstrafen für Kassiererinnen

Amtsgericht: Bewährungsstrafen für Kassiererinnen

Krefeld. Zwei Kassiererinnen haben eine zum Metro-Konzern gehörende Warenhaus-Kette in großem Stil bestohlen und dabei Bekannte, Verwandte und Nachbarn als Mittäter eingebunden.

Wegen gewerbsmäßigen Diebstahls verurteilte das Krefelder Amtsgericht am Freitag sieben Angeklagte zwischen 40 und 60 Jahren zu Bewährungsstrafen zwischen sechs und 16 Monaten.

So waren für zwei prall gefüllte Einkaufswagen mit Waren im Wert von rund 1000 Euro lediglich 22 Euro gebucht und bezahlt worden. Die Täter hatten es hauptsächlich auf Plasma-Fernseher abgesehen, aber auch auf Lebensmittel, Gartenmöbel, Zigaretten, Haushaltswaren und Computer. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 10 000 Euro.

Auf die Schliche war man den Frauen durch einen anonymen Hinweis gekommen: Ein Unbekannter hatte mitgeteilt, dass bei einer der Kassiererinnen auffällig viele Elektrogeräte an der Kasse angeliefert würden. Das Warenhaus ließ den Kassenbereich daraufhin mehrere Tage von einer Detektei überwachen und wurde fündig. dpa

Mehr von Westdeutsche Zeitung