Düsseldorf: Maas begrüßt Düsseldorfer Razzia gegen Nordafrikaner

Düsseldorf: Maas begrüßt Düsseldorfer Razzia gegen Nordafrikaner

Ebenso wie Vizekanzler Sigmar Gabriel spricht sich Bundesjustizminister Heiko Maas (beide SPD) in der Frage der Rückführung abgelehnter Asylbewerber für mehr Druck auf die Herkunftsländer aus.

Düsseldorf. Ebenso wie Vizekanzler Sigmar Gabriel spricht sich Bundesjustizminister Heiko Maas (beide SPD) in der Frage der Rückführung abgelehnter Asylbewerber für mehr Druck auf die Herkunftsländer aus.

Foto: Judith Michaelis

Maas plädierte für härtere Verhandlungen mit Staaten wie Marokko, Tunesien und Algerien, damit diese künftig schneller ihre Staatsbürger zurücknehmen, wenn sie in Deutschland kriminell wurden oder als Asylbewerber abgelehnt werden. „Wir müssen den Druck auf die Staaten erhöhen, bestehende Rückführungsabkommen einzuhalten“, sagte Maas.

Der Bundesjustizminister begrüßte den Großeinsatz Polizei gegen nordafrikanische Tätergruppen in Düsseldorf am Samstagabend. „Ich halte es für richtig, sich verstärkt darum zu bemühen, bandenartigen Zusammenschlüssen das Handwerk zu legen“, sagte Maas. AFP

Mehr von Westdeutsche Zeitung