1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fortuna Düsseldorf: Fortunas Image ist in Gefahr

Fortuna Düsseldorf : Fortunas Image ist in Gefahr

Bevor jetzt der emotionale Notstand unter den Fortuna-Fans wegen einer Testspiel-Niederlage ausgerufen wird, sollte erst einmal ein paar Monate zurückgeschaut werden. Da liefen die Vorbereitungsspiele sehr gut und nach zehn Ligaspielen hatte die Fortuna gerade einmal sechs Punkte auf dem Konto.

Der Trainer ist seit zehn Tagen im Amt, und Wunderdinge in kürzester Zeit konnte keiner nach der schwachen Vorrunde erwarten. Dazu hängt der Karren einfach zu tief im Dreck. Dass eine solche Leistung wie beim 0:2 gegen Münster trotzdem nicht passieren darf, ist nicht zu bestreiten. Marco Kurz hatte in seiner ersten Stellungnahme auch keinerlei Verständnis für die Vorstellung seiner Mannschaft beim desaströsen Auftritt gegen Preußen Münster. Aber er weiß jetzt ganz genau, wo er anzusetzen hat. Wer kein Herzblut zeigt und wer die angespannte Situation auf die leichte Schulter nimmt, hat in der Mannschaft nichts verloren. Einige Profis setzen mit ihrer Einstellung das Image des Traditionsvereins auf Spiel. Das Lachen und der Sarkasmus auf der Tribüne über so manche Slapstickeinlage der Fortuna-Spieler sollte unbedingt im Trainingslager nachwirken.

Und auch Sportdirektor Rachid Azzouzi hat sicherlich erkannt, dass er seine Bemühungen um eine Verstärkung unbedingt intensivieren muss. Es fehlt nicht nur eine Führungsfigur auf dem Rasen, sondern auch das Spielerische geht der Mannschaft völlig ab.