1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Handball: Starke Deckung gewinnt für ART das Spiel

Handball: Starke Deckung gewinnt für ART das Spiel

In Duisburg zeigt die Mannschaft von Jens Sieberger eine Trotzreaktion.

Düsseldorf. Wiedergutmachung stand für die Drittliga-Handballer des ART Düsseldorf auf der Tagesordnung in der Sporthalle an der Krefelder Straße. Und genau an diese Aufforderung von Jens Sieberger hielt sich sein Team auch und gewann hochverdient bei der SG OSC Löwen Duisburg mit 29:27 (15:14). Mit dem zweiten Saisonerfolg kletterten die Rather in der Tabelle auf Platz sieben.

Die Schwarz-Gelben hatten sich am Sonntag vor 550 Zuschauern in Rheinhausen einiges vorgenommen. So sollte vor allem die Heimpleite gegen den Neusser HV vergessen gemacht werden. Und das Team von Jens Sieberger fand gut in die Partie, Patrik Ranftler und Justin Müller sorgten mit ihren Treffern für die erste Zwei-Tore-Führung (4:2, 4. Minute).

Gestützt auf eine sehr starke Deckung mit einem guten Benedikt Köß im Gehäuse konnten die Rather sich weiter absetzen. Justin Müller erzielte in der elften Minute das 8:5. Leichte Fehler im Angriff wurden von den Duisburgern jedoch bestraft, die Partie wurde offener, der ART verlor jedoch nicht den Faden und lag immer in Front. So führte das Sieberger-Team nach dreißig Minuten 15:14.

Auch im zweiten Durchgang dominierten die Schwarz-Gelben die Partie bei der neugegründeten SG OSC Löwen Duisburg. Marco Bauer warf elf Minuten vor dem Schluss zum 24:21 ein. Die SG kam zum 25:25, doch „Patti“ Ranftler wagte einen Kempa-Trick mit Justin Müller und der Youngster schloss diesen zum psychologisch wichtigen Treffer zum 26:25 erfolgreich ab. Der ART zog vorentscheidend auf 29:26 davon. Am Ende nahm der ART beide Punkte nach dem verdienten 29:27-Erfolg mit nach Hause.

„Die Mannschaft hat die Trotzreaktion gezeigt, die ich von ihr erwartet hatte“, freute sich Jens Sieberger am Ende. „Als es eng wurde, haben die Spieler den Kopf nicht hängen lassen.“