1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Sport im Park im Nachbarschaftsgarten Wersten

Sport im Park in Düsseldorf : Training an der frischen Luft ohne Anmeldung

Vom Bewegungspark in Garath über den Schlosspark in Benrath bis zum Nachbarschaftsgarten in Wersten reichen die Trainingsflächen von Sport im Park im Düsseldorfer Süden. Beim Training an der frischen Luft sind alle willkommen.

Vor dem Nachbarschaftsgarten in Wersten stehen am Freitagvormittag die ersten Sportinteressierten. Manche kommen mit dem Fahrrad, andere schieben einen Kinderwagen vor sich her. Alle tragen schon ihre Sportkleidung und haben ihre Trainingsmatten dabei. Um 9.30 Uhr steht Funktionales Training auf dem Programm. “Wir sind schon auf die Übungen gespannt”, sagt eine Frau und sucht sich ein schattiges Plätzchen. In dieser Saison von Sport im Park hat Coach Jurij Gappel-Urbschat vom Team Strong and Shape den Werstener Sporttermin übernommen. Etwas Musik begleitet die Übungen, ein Banner ist aufgestellt, es zeigt, hier findet das Training von Sport im Park statt. Dazu muss sich niemand anmelden, einfach vorbeikommen und mitmachen reicht. Bunt gemischt ist die Truppe. Hier und da wird gescherzt.

Für jede Übung zeigt der
Coach auch Alternativen

Zum Start erklärt Coach Jurij: “Wir machen eine Kombination aus verschiedenen Übungen, die ihr ähnlich in eurem Alltag wieder findet, dazwischen kurze Pausen und macht mit, so gut ihr könnt.“ Für jede Übung stellt er Alternativen vor, damit alle gut mitkommen. „Wie immer starten wir zuerst mit dem Aufwärmen und mobilisieren, dann kommt ein Mix für die unterschiedlichen Muskelgruppen und zum Schluss dehnen wir uns“, erklärt er.

Neben dem Training am Freitagvormittag im Nachbarschaftsgarten an der Burscheider Straße 29 gibt es auch eine intensivere Version am Unterbacher See, die er leitet. Sie findet um 17.30 Uhr freitags auf der Liegewiese am Nordufer statt. Doch erst einmal geht es auf der Wiese im Nachbarschaftsgarten zwischen Blüten und Bäumen auf die Matte: Situps und Rückenübungen, Kräftigung verschiedener Körperpartien. Jeder macht in seinem eigenen Tempo mit, zwischendurch gibt es Trinkpausen. Hier trainieren Jung und Alt unter blauem Himmel.

Sport im Park ist für viele ein unkompliziertes Sportangebot. Man muss sich dafür nicht anmelden. „Ich freue mich, dass ich hier einfach so vorbeikommen kann”, sagt eine Teilnehmerin. „Heute morgen habe ich noch überlegt, dann habe ich kurzerhand meine Sportmatte eingepackt und bin mit dem Rad losgefahren”, sagt sie.

Neben dem Vormittagstermin in Wersten gibt es im Düsseldorfer Süden weitere Angebote an verschiedenen Wochentagen. Montags wird beispielsweise in Hellerhof trainiert. Um 19 Uhr treffen sich viele Sportbeigeisterte an der Ernst-Lemmer-Straße zum Funktionalen Training. In Holthausen steht dienstags um 9.30 Uhr ebenfalls Funktionales Training auf dem Programm. Es findet dann im Elbroich Park statt. An der Orangerie im Schlosspark Benrath wird dienstags um 19 Uhr trainiert (Funktionales Training). Donnerstags steht ab 18 Uhr im Bewegungspark Garath Zumba auf dem Programm. An der Orangerie im Schlosspark Benrath dreht sich samstags um 10 Uhr alles um Qi Gong. Wer darüberhinaus zu anderen Zeiten trainieren möchte, kann auf dem Stundenplan von Sport im Park weitere Angebote in anderen Stadtteilen finden. Für das Training werden Freizeit- oder Sportsachen, Getränke, eine Sportmatte oder ein Handtuch empfohlen. Wer lange aus dem Training ist, sollte mit einem Hausarzt Rücksprache halten. Bei extremen Wetterbedingungen kann es zu kurzfristigen Absagen der Angebote kommen.