1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Die Frankfurt Galaxy treffen auf die Hamburg Sea Devils

Finale : Champion der European League of Football wird in Düsseldorf ermittelt

Lange Zeit mussten die Fans in Düsseldorf auf American Football verzichten. Am Sonntag steigt das Finale der EFL in der Arena.

(akrü) Am kommenden Sonntag wird das Finale der neugegründete European League of Football in der Merkur-Spielarena ausgetragen. Der Champion der Debüt-Saison wird zwischen Frankfurt Galaxy und den Hamburg Sea Devils ermittelt.

Lang ist es her, dass ein Football bei einem Spiel von Rhein Fire durch die Arena in Düsseldorf geflogen ist - das letzte Mal 2007. Im Schnitt pilgerten damals knapp 25 000 Fans zu den Spielen von Rhein Fire, ehe die Clubbesitzer der NFL nach der Saison 2007 entschieden, den Spielbetrieb der NFL Europe wegen eines Marketingwechsels einzustellen. Die Teams der NFL-Europe wurden somit aufgelöst.

Ein Team aus Düsseldorf war
nicht am Ligabetrieb beteiligt

Acht Teams sind in der neuen Liga an den Start gegangen, doch Düsseldorf war diesmal leider nicht dabei. Doch zumindest auf das Finale können sich die Fans am Sonntag freuen. Am gestrigen Dienstag stellten sich beide Finalisten den Fragen der anwesenden Journalisten. Dabei zeigte Thomas Kösling, Headcoach der Frankfurt Galaxy, großen Respekt vor den Hamburgern, strahlte aber auch Zuversicht aus: „Hamburg hat uns diese Saison als einziges Team geschlagen. Ihre bärenstarke Defensive ist die große Qualität der Sea Devils. Wir müssen das Running Game unterbinden, um nicht in Rückstand zu geraten. Uns war aber von Anfang der Saison klar, dass wir um den Titel mitspielen und wollen unserer Favoritenrolle auch gerecht werden.“

Sein Quarterback Jakeb Sullivan freut sich vor allem darauf sein Team auf das Spielfeld zu führen: „Ich habe in Minnesota mal vor 5000 oder 6000 Fans gespielt – aber noch nie vor 20 000. Deshalb wird das Spiel am Sonntag etwas ganz Besonderes für mich. Unser Team ist perfekt zusammengewachsen. Wir sind wie eine Familie und vertrauen einander blind. Das wird uns am Sonntag sicher helfen.“

Auf der Gegenseite stehen die Hamburg Sea Devils mit Headcoach Andreas Nommensen und Quarterback Jadrian Clark. „Frankfurt Galaxy ist ein bisschen wie der FC Bayern des Footballs. Sie spielen seit Jahren auf einem extrem hohen Niveau und gehen als Favorit in das Spiel. Wir haben diese Saison gezeigt, dass sie schlagbar sind. Bei unserem zweiten Spiel kamen unsererseits einige Verletzungen hinzu. Ich freue mich auf das Kräftemessen am Sonntag“, zeigt sich Andreas Nommensen optimistisch und wird von Clark unterstützt: „Endlich sind wieder Fans im Stadion. Ich freue mich auf den Moment, wenn das Adrenalin hochkocht und die Fans für den richtigen Thrill sorgen. Ich gehe selbstbewusst in das Spiel und werde alles geben, um zu gewinnen.“

Patrick Esume, Commissioner der European League of Football, glaubt an ein ausgeglichenes Spiel: „Das sportliche Niveau wird mit den Hamburg Sea Devils und Frankfurt Galaxy im Championship Game auf Augenhöhe sein.

Die Fans können sich auf ein spannendes Spiel freuen und vor allem ein großartiges Event.“ Tickets ab zehn Euro sind erhältlich auf:

ticketmaster.com