1. NRW
  2. Burscheid & Region

Prävention: Starke Persönlichkeit trotzt den Süchten

Prävention: Starke Persönlichkeit trotzt den Süchten

An den Aktionswochen „Sucht hat immer eine Geschichte“ beteiligen sich auch Partner in Burscheid.

Burscheid. "Kümmer dich!" Die Aufforderung wird unterstrichen durch eine Nahaufnahme von einem Kindergesicht. Kümmer dich, das heißt: Achte durch Zuwendung darauf, dass dein Kind nicht süchtig wird. Wenn sich vom 1. bis 16. September im Nordkreis die Aktionswochen "Sucht hat immer eine Geschichte" zum vierten Mal seit 1999 der Suchtvorbeugung verschreiben, dann stehen diesmal weniger Cannabis, Alkohol oder das Rauchen im Mittelpunkt, sondern die Persönlichkeitsbildung.

Auch konzeptionell hat sich der Ansatz verschoben: weg von den eher plakativen, großen (oder groß geplanten) Veranstaltungen, hin zu festen Zielgruppenangeboten. Da es vom Land diesmal keine Fördermittel für Veranstaltungen mehr gab, war Organisator und Fachberater Jürgen Salewski neben dem Jugendamt auf viele Partner und Sponsoren angewiesen.

Auch in Burscheid wurde der Fachberater Prävention der Suchtberatungsstelle Wermelskirchen (getragen vom Diakonischen Werk des Kirchenkreises Lennep) gleich mehrfach fündig: bei Real-, Haupt- und Montanusschule sowie der Schule Dierath beispielsweise, beim Kinderschutzbund, dem Megaphon - und bei den Anonymen Alkoholikern: "Sie absolvieren an sieben Tagen je drei Doppelstunden, an die ein Elternabend angegliedert ist."

In der Hauptschule, so Lehrerin Elke Keller, probt die Schulband bereits eifrig für das Konzert "Rock against Drugs" am 7. September ab 20 Uhr im Megaphon. Von dem Konzert sol ein Mitschnitt gemacht werden.

Bereits einen Tag zuvor tritt das DAS-Theater am Vormittag vor Real- und Hauptschülern in der Hauptschulaula auf. Die Klassen 7 und 8 sind in ein Kunstprojekt eingebunden.

Der Kinderschutzbund konzentriert sich auf das Thema Essstörung. "Wenn’s rund ums Essen schwierig wird . . ." heißt der Abend am 6. September (19.30 Uhr, Realschule) mit der Psychiaterin Maria Spahn. Am 10. September gibt es in der Realschule noch einen Kochabend mit der Oekotrophologin Heike Schubert-Boll (begrenzt auf 20 Teilnehmer, Anmeldung: Telefon 6 36 14).

An der Schule Dierath nehmen u. a. die Viertklässler an einem erlebnispädagogischen Angebot des "Kulturbeutels" in Wermelskirchen teil. Dort sind auch Väter mit ihren Kindern (8.9.) und ganze Familien richtig (15.9.).