1. NRW
  2. Burscheid & Region

Federal-Mogul: Betriebsrat wieder Kopf an Kopf

Federal-Mogul: Betriebsrat wieder Kopf an Kopf

Wahl bestätigt das enge Ergebnis von 2010.

Burscheid. Bei der Betriebsratswahl von Federal-Mogul hat die Liste 2 (IG Metall) nach dem Auszählungsergebnis, das nach der zweiten Auszählung marginal korrigiert wurde, 52,6 Prozent der gültigen Stimmen erzielt. Die Liste 1 (Demokratische Metaller) erhielt 47,4 Prozent. Der Liste 2 stehen im neuen Betriebsrat also neun Sitze zu, der Liste 1 acht. Damit hat sich unter geänderten Vorzeichen das enge Ergebnis von 2010 bestätigt.

Damals hatte es eine Persönlichkeitswahl gegeben. In der Folge hatte das Verhältnis zwischen IG Metall und Demokratischen Metallern zunächst 8:7 betragen und sich erst später durch zwei Rücktritte und die entsprechenden IGM-Nachrücker auf 10:5 geändert.

Bei der diesjährigen Wahl am Mittwoch waren 1842 Mitarbeiter wahlberechtigt, 1396 haben tatsächlich auch ihre Stimme abgegeben. 686 stimmten für die Liste 2, 618 für die Liste 1, 92 Stimmen waren ungültig. Die Wahlbeteiligung lag damit bei 75,8 Prozent.

Jetzt müssen die anhand ihres Listenplatzes gewählten Betriebsräte erklären, ob sie die Wahl auch annehmen. Voraussichtlich in ein bis anderthalb Wochen wird es zur konstituierenden Sitzung kommen, bei der dann der oder die Vorsitzende und der Stellvertreter gewählt werden. Im neuen Betriebsrat wird es wie bisher vier Freistellungen geben. Jeder Liste stehen diesmal zwei zu. Dem neuen Betriebsrat gehören vier Frauen an. Mindestens drei hätten es sein müssen. er