Auch Bouchard bei US Open ausgeschieden

Auch Bouchard bei US Open ausgeschieden

New York (dpa) - Bei den US Open in New York ist die achte Spielerin aus den Top Ten der Weltrangliste ausgeschieden. Die Kanadierin Eugenie Bouchard verlor gegen Jekaterina Makarowa aus Russland mit 6:7 (2:7), 4:6.

Die 20-Jährige war bei dem Grand-Slam-Tennisturnier in New York an Nummer sieben gesetzt. Bouchard stand in diesem Jahr bei den Australian Open und den French Open im Halbfinale und erreichte in Wimbledon sogar das Endspiel.

Vor Bouchard waren bereits Simona Halep (Rumänien/2), Petra Kvitova (Tschechien/3), Agnieszka Radwanska (Polen/4), Maria Scharapowa (Russland/5), Angelique Kerber (Kiel/6), Ana Ivanovic (Serbien/8) und Jelena Jankovic (Serbien/9) vorzeitig ausgeschieden. In das Viertelfinale hat es nur die top-gesetzte Serena Williams geschafft. Die Weltranglisten-Dritte Li Na (China) fehlt verletzt, daher ist die Elfte Caroline Wozniacki (Dänemark) an Nummer zehn gesetzt.

In der Herren-Konkurrenz entschied der schottische Olympiasieger Andy Murray das Duell mit Jo-Wilfried Tsonga aus Frankreich mit 7:5, 7:5, 6:4 für sich. Der US-Open-Champion von 2012 trifft im Viertelfinale auf den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic, der sich gegen den Augsburger Philipp Kohlschreiber in drei Sätzen durchsetzte.