Es bleibt bei den Stehplätzen

Arena: Elbers bestätigt Tribünenumbau. Am Montag wird erstmals die Riesen-Fanfahne für Fortuna entrollt.

Düsseldorf. Die Fortuna-Fans können sich weiter auf Stehplätze in der Arena zur neuen Saison freuen. Das stellte Oberbürgermeister Dirk Elbers am Mittwoch in Cannes klar: "Es gibt überhaupt keinen Grund, den Umbau der Tribüne für Stehplätze in Frage zu stellen."

Hintergrund: Nach den wüsten Ausschreitungen im Berliner Olympiastadion vergangenen Samstag hatte der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft die Abschaffung von Stehplätzen aus Sicherheitsgründen verlangt. Daraufhin gab die FDP am Mittwoch eine besorgte Anfrage für die nächste Ratssitzung am 25. März heraus: Erwägt die Verwaltung aufgrund der Stehplatzverbot-Überlegungen die Demontage der Sitzplätze in der Arena zu verschieben? Doch ebenfalls teilte schon der DFB-Sicherheitsbeauftragte Helmut Spahn unmissverständlich mit: Die Abschaffung von Stehplätzen ist aktuell kein Thema."

Noch schneller werden die Fortuna-Anhänger die zehn mal 20 Meter große Fan-Fahne bekommen, die Frankenheim eigentlich schon zum Heimspiel gegen Union Berlin spendieren wollte. Die Fans hatten selbst abstimmen können, welchen Entwurf sie am schönsten finden. Gewonnen hat am Ende die ehemalige Karnevals-Prinzessin Melanie Möhker.

Weil Arena viel schärfere Brandschutz-Bestimmungen als ein normales Stadion hat, verzögerte sich die Auslieferung der Fahne. Die Feuerwehr bestand auf mehreren Sicherheits-Zertifikaten. Gegen Kaiserslautern soll sie Montag eingeweiht werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung