Die Vereinsgeschichte von Fortuna Düsseldorf: 5:1 im Derby gegen Köln - Fortunas perfekter Saisonstart

Die Vereinsgeschichte von Fortuna Düsseldorf : 5:1 im Derby gegen Köln - Fortunas perfekter Saisonstart

Vor 40 Jahren gibt es am ersten Spieltag einen Kantersieg über den 1. FC Köln. Seither ist es der höchste Sieg gegen den FC.

Düsseldorf. In den „Fortuna-Momenten“ blickt die WZ auf besondere Spiele und Ereignisse der Vereinsgeschichte zurück. Der zweite Teil erzählt vom 6. August 1977 und einem Kantersieg gegen den 1. FC Köln.

Nach zwei zwölften Tabellenplätzen zum Ende der Spielzeiten 1975/76 und 1976/77 startete die Fortuna im zweiten Jahr unter der Regie von Trainer Dietrich Weise voller Zuversicht in die neue Saison. Von Rot-Weiss Essen wurde der dänische Nationalstürmer Flemming Lund verpflichtet. Der Spielplan bescherte der Fortuna zum Auftakt endlich mal wieder ein Heimspiel — und das ausgerechnet gegen den 1. FC Köln, der am Ende der zurückliegenden Saison den DFB-Pokal gewonnen hatte.

Die Rollen waren also klar verteilt, und nach 70 Sekunden schien die Elf von Trainerlegende Hennes Weisweiler der des Favoriten auch frühzeitig gerecht zu werden. Holger Willmer sorgte im mit 35 000 Zuschauern ordentlich gefüllten Rheinstadion für Ernüchterung und brachte den FC mit 1:0 in Führung. Wolfgang Seel gelang nach rund einer halben Stunde der Ausgleich.

Die zweite Hälfte des Spiels geriet zu einer lange nicht mehr dagewesenen Gala-Show der Fortuna. Im Mittelpunkt: Neuzugang Flemming Lund. Der 1,70 Meter kleine Angreifer brachte die Düsseldorfer binnen neun Minuten (49./58.) mit seinen ersten beiden Toren im Fortuna-Dress auf die Siegerstraße. Dieter Brei (70.) und Detlev Szymanek (76.) machten alles klar, schossen den FC aus dem vor Freude bebenden Rheinstadion und sich selbst an die Tabellenspitze.

Am Ende der Saison sollte sich das Bild für die an diesem Tag gedemütigten Kölner aber gewandelt haben. Weisweilers Mannschaft wurde erstmals seit 1964 wieder Meister und gewann durch ein 2:0 in Gelsenkirchen zudem erneut den DFB-Pokal — Gegner im Finale: Fortuna Düsseldorf. Die „launische Diva“ wurde am Ende Fünfter. Eine bessere Bundesliga-Platzierung gelang der Fortuna seither nicht mehr. Ebenso kein höherer Sieg über den FC wie an jedem 6. August 1977.

Mehr von Westdeutsche Zeitung