Fortuna Düsseldorf: Fortuna: Florian Neuhaus nachträglich gesperrt

Fortuna Düsseldorf : Fortuna: Florian Neuhaus nachträglich gesperrt

Düsseldorf. Wegen unsportlichen Verhaltens hat der DFB Florian Neuhaus nachträglich gesperrt. Der von Borussia Mönchengladbach ausgeliehene Mittelfeldspieler fehlt den Düsseldorfern in den kommenden drei Ligaspielen.

In der Nachspielzeit der Partie gegen den 1.FC Heidenheim war Neuhaus mit Mathias Wittek aneinander geraten. Schiedsrichter Lasse Koslowski hatte auf Nachfrage erklärt, diese Szenen nicht gesehen zu haben. Deshalb konnte der DFB-Kontrollausschuss nachträglich ermitteln und Anklage erheben, teilte die Fortuna am Donnerstag mit.

Neuhaus fehlt der Fortuna bei den Partien in Ingolstadt, Dresden und Kiel. Der 20-Jährige darf erst wieder im Heimspiel gegen den 1.FC Nürnberg auflaufen. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. red