Asyl-Streit: Asyl-Streit: Kamp-Karrenbauer schreibt Brandbrief an CDU-Mitglieder

Asyl-Streit : Asyl-Streit: Kamp-Karrenbauer schreibt Brandbrief an CDU-Mitglieder

Berlin. Im Unions-Krach um die Asylpolitik Deutschlands hat CDU-Generalsekretärin Annegret Kamp-Karrenbauer in einem Schreiben an alle Mitglieder der CDU um Unterstützung in einer „ernsten Lage“ gebeten.

Karrenbauer erklärte in dem Schreiben, das der WZ vorliegt, dass „ungeordnete Zurückweisungen an der Grenze“ für ein Land „im Herzen Europas“ nicht der richtige Weg seien. Sie könnten zu einem „negativen Dominoeffekt“ führen, der das „Einigungswerk“ Europas in Frage stellen würde.

Die Ziele „Sicherheit und europäischer Zusammenhalt“ wolle die CDU auch weiterhin gemeinsam mit der Schwesterpartei CSU verfolgen, heißt es am Ende des Schreibens. Karrenbauer erklärte weiterhin die Kompromissbereitschaft Angela Merkels. Ob es einen gemeinsamen Weg geben wird, bleibt indes fraglich.

Die CSU wies Merkels Vorschlag zurück, in den kommenden beiden Wochen auf europäischer Ebene eine Lösung für das Problem zu finden. Stattdessen setzte die Schwesterpartei der CDU-Chefin ein Ultimatum bis Montag und kündigte indirekt an, Seehofer könne andernfalls eigenmächtig eine Zurückweisung von Migranten an der Grenze anordnen. red/dpa

Mehr von Westdeutsche Zeitung