1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertaler Wupperputz findet nur in Kleingruppen statt

Aktion : Wupperputz findet nur in Kleingruppen statt

Ganz ausfallen soll die große Aktion nicht: Statt des gemeinsamen Termins soll es möglich sein, in kleinen Gruppen zu gehen, sobald es das Infektionsgeschehen zulässt.

Am 20. März sollte beim 17. Wupperputz an den Ufern klar Schiff gemacht werden. Doch in Zeiten der Corona-Pandemie ist die große Gemeinschaftsaktion nicht machbar. Daher hat die Stadt sie abgesagt. Die Organisatoren – neben dem Umweltressort der Stadt der Wupperverband, der Eigenbetrieb Straßenreinigung und die Abfallwirtschaftsgesellschaft  – möchten die Sammelaktion nicht komplett auslassen. Statt des gemeinsamen Termins soll es möglich sein, in kleinen Gruppen wie einer Familie, einer WG oder als Zweiertrupp zu gehen, sobald es das Infektionsgeschehen zulässt.

Unter dem Stichwort „picobello“ können Freiwillige beim Ressort Umweltschutz das Gebiet anmelden, in dem sie aufräumen möchten. Material wird gestellt. Infos unter Tel. 5636789 oder per Mail an picobello@stadt.wuppertal.de.

(Red)