Vorbereitungen für den sechsten Fuchslauf laufen auf Hochtouren

Vorbereitungen für den sechsten Fuchslauf laufen auf Hochtouren

Gesucht werden Projekte, die finanziell unterstützt werden können.

Vohwinkel. Hier soll wieder der Breitensportgedanke gefördert werden. Beim Fuchslauf des Vohwinkeler STV können alle Bürger mitmachen. Das Alter spielt keine Rolle. Kleine Bambinis sind ebenso willkommen wie aktive Senioren. Für sie stehen unterschiedlich lange Strecken zur Verfügung. Bereits zum sechsten Mal findet die beliebte Veranstaltung im Wuppertaler Westen statt. Der VSTV rechnet mit rund 500 großen und kleinen Läufern. Los geht es am 9. Juni auf dem Sportplatz an der Waldkampfbahn. Die Organisatoren stehen jetzt schon mit den Vorbereitungen in den Startlöchern. Ab kommende Woche sollen Anmeldungen möglich sein.

Bis zum 15. März können außerdem Vorschläge für die Unterstützung von Kinder- und Jugendprojekten beim Verein eingereicht werden. In den vergangenen Jahren wurden im Rahmen des Fuchslaufs unter anderem die Kindertafel und das Freibad im Stadtteil gefördert. „Wir sind offen für Anregungen, die Einrichtungen sollten allerdings im Vohwinkeler Einzugsbereich liegen“, sagt VSTV-Geschäftsführerin Sigrun Leisner. Der soziale Gedanke gehört traditionell zum Fuchslauf. Unter anderem können Sponsoren einen selbst festgelegten Betrag pro Läufer spenden. In diesem Jahr findet der Fuchslauf bewusst etwas später statt. „Wir möchten damit auf die Vereinsmitglieder Rücksicht nehmen, die im Mai noch Qualifikations- und Aufstiegsspiele haben“, erklärt Sigrun Leisner. Ansonsten bleibe es beim bewährten Prinzip.

Start und Ziel ist der Sportplatz Waldkampfbahn. Die Laufstrecken betragen knapp drei Kilometer für Schüler sowie drei, sechs und neun Kilometer für ältere Jugendliche und Erwachsene. Sie führen durch das Osterholz und über den Eulenkopfweg. Bambini-Läufe über 400 Meter werden auf der Laufbahn des Sportplatzes angeboten. Außerdem gibt es dort eine 800 Meter lange Laufstrecke für Schüler unter acht Jahren.

Mit den verschiedenen Angeboten für junge Läufer will der VSTV auch die Nachwuchsförderung ankurbeln. Rund die Hälfte aller Mitglieder besteht aus Kindern und Jugendlichen. Damit das so bleibt, präsentiert sich der Verein regelmäßig mit seinen Angeboten an den Schulen. Auch diese sind beim Lauf im Stadtteil natürlich vertreten. Der Verein wünscht sich diesbezüglich eine breite Beteiligung. Eine Mitgliedschaft im Verein ist als Startvoraussetzung übrigens nicht notwendig.

Auch wenn es beim Fuchslauf wie bei anderen Wettkämpfen Pokale und Auszeichnungen gibt, kommt es weniger auf den sportlichen Ehrgeiz an. Vielmehr sollen Gesundheitsbewusstsein und Fitness gefördert werden. Außerdem ist der Lauf immer ein beliebter Treffpunkt. Er wird seit 2012 vom Verein ausgerichtet. Einmal musste die Veranstaltung aufgrund von Kanalarbeiten auf der Laufstrecke ausfallen. Seit 2016 ist ganz Vohwinkel aber wieder einmal im Jahr im Joggingfieber. Das Startgeld beträgt je nach Alter zwischen zwei und 15 Euro. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite des VSTV.

vstv.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung