Barmen mit kulinarischen Straßenfesten

Barmen mit kulinarischen Straßenfesten

„Italienischer Markt“ und „Street Food Weekend“ stehen in der BV auf der Tagesordnung.

Barmen. Kulinarisches steht normalerweise auf der Speisekarte. Bei der Bezirksvertretung Barmen klingt allerdings auch die Tagesordnung für die Sitzung am kommenden Dienstag lecker. Unter Punktfünf findet sich da der „Italienische Markt“, unter Punkt sechs das „Street Food Weekend“. Ersterer feierte seine Premiere bereits 2014. Italian Imperial Milano, die Gemeinschaft italienischer Einzelhändler in Lüdenscheid, war offenbar so zufrieden mit dem Verlauf, dass es vom 25. bis 29. Oktober — also diesmal fünf statt drei Tage — eine Neuauflage mit italienischen Speisen, Handarbeiten und Musik geben wird. Wieder mit Unterstützung der ISG Barmen—Werth, die den Markt schon damals als „Bereicherung für die Innenstadt“ lobte.

Die ISG hat auch den Veranstalter Kohlmeier Event & Entertainment Gmbh nach Wuppertaler gelotst, der am 27. und 28. August in der Fußgängerzone, sowie am Johannes-Rau- und Geschwister-Scholl-Platz das „Street Food Weekend“ durchführen will. „Man treffe in der Mitte des kulinarischen Universums auf ein in der Würze leicht individuelles, stets harmonisches und süffiges Geschmacksbild der Gerichte“, beschreibt der Veranstalter aus Koblenz auf seiner Facebook-Seite das Event

Dabeo gibt es Speisen eben nicht aus einem Restaurant, sondern frisch zubereitet vom fahrbaren Verkaufsstand. „Wir freuen uns auf die Premiere in Wuppertal und haben richtig Lust darauf“, sagt Thorsten Kohlmeier, der ähnliche Veranstaltungen in ganz Deutschland anbietet. 35 bis 40 Street-Food-Stände soll es geben, jenseits von Pommes und Curry-Wurst, verspricht Kohlmeier Ausgefallenes. Anbieter aus ganz Europa seien dabei, aber auch regionale.

Die Zustimmung der Bezirksvertretung dürfte sicher sein, da laut Verwaltung auch keine „straßenrechtlichen Bedenken bestehen“. Gleiches gilt übrigens auch für den Italienischen Markt.

In der Sitzung wird sich derVerein Freifunk vorstellen, der sich in Wuppertal für einen freien öffentlichen Internetzugang einsetzt. Hintergrund ist ein Antrag der Grünen, die den Verein mit 1500 Euro aus den Freien Mitteln der BV unterstützen wollen. Damit soll Freifunk weitere W-Lan-Router im Bezirk beschaffen.

Außerdem geht es um dasHandlungsprogramm Brachflächen, den gemeinsamen Antrag der Fraktionen zum Erhalt der Siedlungsstruktur angrenzend an das Toelleturmviertel (die WZ berichtete) und die Verlängerung der Veränderungssperre für denBebauungsplan 1205 (Märkische Straße/Hatzfelder Straße). Dort war die Planung eines Discounters, der dort einen neuen Markt errichten wollte, zurückgestellt worden.

“ Die Sitzung ist öffentlich und findet am kommenden Dienstag ab 18 Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses Barmen statt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung