1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Barmer TV: BTV schlägt sich gegen den Tabellenführer tapfer

Barmer TV : BTV schlägt sich gegen den Tabellenführer tapfer

Wuppertal. Wie erwartet, konnte Basketball-Zweitligist Barmer TV am Samstag gegen Spitzenreiter Wolfpack Wolfenbüttel wenig ausrichten. Mit 56:75 unterlag das Schlusslicht dem Aufstiegsfavoriten, verkaufte sich aber in der heimischen Heckinghauser Halle angesichts der widrigen Umstände sehr ordentlich.

Die beiden Centerspielerinnen Leonie Bleker und Anna Schlüter fehlten wegen Krankheit, Wiebke Bruns war durch Erkältung deutlich geschwächt. Dazu war Kapitän Franzi Goessmann am Vorabend erst von einer Skifreizeit mit der Else-Lasker-Gesamschule aus Österreich zurückgekehrt. Mit 14 Punkten wurde sie dennoch beste Schützin. Seraphina Asuamah-Kofoh, die am Tag zuvor ihren 18. Geburtstag gefeierte hat, die gute Miska Stankova und die Italienerin Florentina Palacios, punkteten mit jeweils elf ebenfalls zweistellig. Angesichts der Personalnot setzte Trainerin Lilia Rachmakow auch die jungen Frida Schmidt und Sarah Haxel zeitweise ein. Sie schlugen sich tapfer.

Eine Klasse für sich waren allerdings die beiden Wolfenbütteler Amerikanerinnen Womack und Gloyd, die mit zusammen 43 Punkten allein schon den Unterschied ausmachten. Vier Spieltage vor Saisonende, ist der BTV so gut wie abgestiegen und beginnt jetzt schon die Planungen für die Regionalliga.