1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Basketball: BTV vor dem ersten Endspiel

Basketball: BTV vor dem ersten Endspiel

Wuppertal. Wird das dritte Zweitliga-Jahr für die Basketballerinnen des Barmer TV auch das vorläufig letzte? Am Samstag könnte schon eine Vorentscheidung darüber fallen, ob die Mannschaft im Rennen um den Klassenerhalt bleibt.

Zum Anwurf um 17.30 Uhr kommt der punktgleiche Tabellenletzte Eintracht Braunschweig in die Heckinghauser Halle, und wohl nur der Sieger darf sich noch Chancen ausrechnen, die davor platzierten Mannschaften in den restlichen fünf Spielen noch zu erreichen.

Was Mut macht, ist die Leistung aus dem Hinspiel, das der BTV in Braunschweig mit 77:62 gewonnen hatte. Es war die höchste Punktzahl, die die Mannschaft in dieser Saison erzielen konnte. Sonst war die Wurfquote zu oft mangelhaft. „Das war damals ein Sieg des Willens“, erinnert sich Teammanager Frank Blaszyk. Den müsse man wieder an den Tag legen und nicht, wie zuletzt in Osnabrück, die Köpfe in Rückstand hängen lassen.

Die personellen Voraussetzungen sind dabei besser als beim Sieg in Braunschweig. Trainerin Lilia Rachmakow stehen inklusive Zugang Florencia Palacios zehn Spielerinnen zur Verfügung. Bei Braunschweig gilt es vor allem die Amerikanerinnen Alayshia Hunter und Felicia Barron zu stoppen, die regelmäßig für mehr als die Hälfte der Punkte verantwortlich sind. gh