Janas Igeltagebuch (6): Unbekannter Geruch erfordert Körpereinsatz

Janas Igeltagebuch (6): Unbekannter Geruch erfordert Körpereinsatz

Pflegeigel Lotti beschnuppert ihr neues Zuhause auf eine recht ungewöhnliche Weise.

Wuppertal. Auch wenn Lotti sich mittlerweile bei mir eingelebt hat, gibt es für sie immer wieder neue Dinge zu entdecken. Ein neues Zuhause bietet schließlich so viele fremde Geräusche und Gerüche, an die man sich gewöhnen muss.

Foto: Andreas Fischer

Um letztere besser im Kopf zu behalten, reicht bloßes Beschnuppern manchmal nicht aus. Das stelle ich fest, als ich Lotti auf den Arm nehme und sie anfängt an mir zu riechen. Sie verharrt kurz und spuckt sich dann plötzlich unter seltsamen Verrenkungen schaumigen Speichel auf den Rücken. In diesem Moment bin ich unheimlich froh darüber, dass ich genügend Igelrecherche betrieben habe, um zu wissen, dass Lotti auf diese ungewöhnliche Art neue Gerüche speichert. Hätte ich mich nicht informiert, hätte ich die arme Lotti vermutlich vor Schreck mit Verdacht auf Tollwut zu einem Tierarzt gefahren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung