Janas Igeltagebuch (3): Lotti richtet ihr Häuschen neu ein

Janas Igeltagebuch (3): Lotti richtet ihr Häuschen neu ein

Wuppertal. Nachts stehe ich auf, um mir ein Glas Wasser zu holen. Im Halbschlaf höre ich ein lautes Geräusch aus dem Zimmer, das zurzeit von meinem Pflegeigel Lotti bewohnt wird. Ich schalte das Licht an, beuge mich über Lottis Unterkunft: Die Igeldame ist gerade dabei, ihr Schlafhäuschen neu einzurichten: Das Zeitungspapier liegt nun in kleinen Fetzen rund um Lottis Schlafkarton verteilt.

Nur ein paar Stunden zuvor hatte ich es auf dem Boden des Igelgeheges ausgelegt.

Foto: Andreas Fischer

Während ich Lottis nächtliche Aktivitäten bestaune, trägt das Igelweibchen immer wieder Zeitungsfetzen in ihr Häuschen und lässt sich dabei von meiner Anwesenheit nicht weiter stören. Mit ihrer Arbeit ist Lotti erst zufrieden, als vor lauter Papier der Deckel ihrer Schlafbehausung herunterfällt. Das Igelweibchen nimmt noch einen großen Schluck Wasser aus ihrem Napf und verkriecht sich anschließend unter dem Papierhaufen.

Ich beschließe, es Lotti gleichzutun, lege noch schnell neues Zeitungspapier auf den Gehegeboden, schalte das Licht aus und begebe mich ebenfalls wieder in Richtung Bett.

Mehr von Westdeutsche Zeitung