Skaterhockey Crash Eagles Kaarst stehen im DM-Halbfinale

Skaterhockey : Deutsche Meisterschaft: Kaarster Crash Eagles erreichen Halbfinale

Das Skaterhockey-Team aus Kaarst siegte mit 10:6 in Bissendorf.

Jetzt trennen die Crash Eagles „nur“ noch vier Siege vom dritten Titelgewinn in Folge. Der Deutsche Skaterhockey-Meister aus Kaarst setzte sich auch im zweiten Viertelfinalspiel gegen die Bissendorfer Panther durch und steht damit im Halbfinale. Nach dem 10:5-Erfolg aus dem Hinspiel triumphierten die Kaarster vor 500 Zuschauern mit 10:6. „Wir mussten hart kämpfen, haben uns aber aufgrund einer tollen Teamleistung letztlich verdient durchgesetzt,“ bilanzierte Trainer Georg Otten die 60 Minuten, die bis ins letzte Drittel hinein eng und spannend verliefen.

Wie im Hinspiel durften sich die Panther über einen Auftakt nach Maß freuen, denn diesmal führten sie nach elf Sekunden mit 1:0 – in Kaarst waren es gerade mal sechs gewesen. „Gerade das sollte uns nicht passieren“, sagte Otten, der in der Vorbereitung auf das Spiel eindringlich vor den Distanzschüssen der Gastgeber gewarnt hatte. Zwar gelang seinen Schützlingen schnell der Ausgleich, doch in die erste Drittelpause nahmen die Bissendorfer eine 3:2-Führung mit. Und blieben, getragen von einer lautstarken Unterstützung von der Tribüne, auch im zweiten Drittel auf Tuchfühlung mit dem Titelverteidiger, der so nur eine 6:5-Führung mit in den Schlussabschnitt nahm.

Der Widerstand der Gastgeber war mit dem 8:5 gebrochen

„Da haben wir uns dann aber relativ souverän abgesetzt,“ sagte Otten. Spätestens, als Felix Wuschech zum Zwischenstand von 8:5 traf, war der Widerstand der Gastgeber gebrochen. Die weiteren Treffer für die Crash Eagles erzielten der am Sonntag neben Torhüter Niklas Stobbe überragende Christian von Berg (3), Tim-Niklas Wolff (2), Thimo Dietrich, Tim Wolff, Moritz und Lennart Otten (jeweils ein Treffer).

Die Crash Eagles treffen nun im Halbfinale auf die „Rheinos“ des HC Köln-West, die sich in zwei Spielen gegen den TV Augsburg (6:2, 8:5) durchsetzen konnten. Das Hinspiel, eine Neuauflage des letztjährigen DM-Finales, steigt am 9. November in der Kaarster Stadtparkhalle. Im anderen Halbfinale stehen sich Crefelder SC (11:6, 10:8 über Duisburg Ducks) und der HCE Rockets Essen gegenüber, der sich gegen Samurai Iserlohn mit 6:3 und 15:10 (nach 11:5 und 11:10) durchsetzen konnte.

Mehr von Westdeutsche Zeitung