1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Jörg Geerlings führt weiterhin die CDU

Jörg Geerlings führt weiterhin die CDU

Parteichef erhielt im Marienhaus fast 90 Prozent der Stimmen.

Neuss. Der Vorsitzende der vergangenen vier Jahre ist auch der künftige: Mit knapp 90 Prozent der Stimmen bestätigten die CDU-Mitglieder am Montagabend auf ihrer Generalversammlung Jörg Geerlings als Vorsitzenden des Stadtverbandes.

Zuvor war der Parteichef, Ratsherr und Landtagsabgeordnete in seinem Rechenschaftsbericht erwartungsgemäß auf den Zwist in der Ratsfraktion eingegangen. Die Diskussion um den Fraktionsvorsitzenden Karl-Heinz Baum kommentierte er mit den Worten: „Es gibt Dinge, die braucht man nicht.“ Er lobte das Engagement in der Fraktion, sprach vom Miteinander und davon, dass sich nun „alle zusammenreißen müssen: auch der Bürgermeister.“ An einer „Treibjagd“ gegen Baum, wie von interessierter Seite angestoßen, werde er sich nicht beteiligen.

Scharf wandte sich Geerlings gegen die rot-grüne Landesregierung unter der „Schuldenkönigin Hannelore Kraft“. Beim Thema möglicher Neuwahlen im Land hielt sich der CDU-Parteichef allerdings zurück. Sollte es dazu kommen, sei er jedenfalls bereit, erklärte er.

Die beiden Wahlen von Sonntag streifte Geerlings nur am Rande, beim Thema Atomkraft stellte er sich hinter den Kurs von Kanzlerin Angela Merkel („schnell und entschlossen gehandelt“) und entschuldigte in diesem Zusammenhang den Neusser Bundestagsabgeordneten und CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe: „Er kann nicht kommen. Er hat Medienbereitschaft in Berlin.“

Ein guter Tag sei das für die Neusser CDU, fasste Jörg Geerlings die Aktivitäten der Partei „nach zwei bewegten Jahren mit vier gewonnenen Wahlen“ zusammen. Die 170 Mitglieder im Marienhaus dankten es ihm mit einem klaren Ergebnis, das dennoch nicht an die 96,4 Prozent der letzten Wahl von 2009 herankam.

Bestätigt wurden ebenfalls mit guten Ergebnissen die beiden Stellvertreter Elisabeth Heyers und Klaus Karl Kaster. Einen Wechsel gab es in der Position des Schatzmeisters: Auf Christian Thywissen, der dieses Amt viele Jahre ausübte und die Kasse mit einem Bestand von 108 000 Euro zum Ende 2010 übergab, folgt Jakob Beyen.