TuS Bösinghoven - Der mühsame Weg auf die Stadion-Tribüne

TuS Bösinghoven - Der mühsame Weg auf die Stadion-Tribüne

Zehn Sportler des TuS Bösinghoven wollen in einem Staffellauf zur Leichtathletik-WM nach Berlin.

Bösinghoven. Am 15.August beginnt im Berliner Olympiastadion die Leichtathletik-Weltmeisterschaft. Eine Gruppe der Laufabteilung des TuS Bösinghoven wird am Sonntag, 9.August, einen Staffellauf am Rathaus in Büderich beginnen, der in der Hauptstadt endet. Insgesamt erstreckt sich der Staffellauf über knapp 700Kilometer und 5000Höhenmeter.

Den Startschuss geben am Sonntag Landes-Verkehrsminister Lutz Lienenkämper und Meerbuschs Bürgermeister Dieter Spindler um 8Uhr morgens. Ab diesem Zeitpunkt werden die zehn Läufer sechs Tage lang täglich rund zwölf Stunden unterwegs sein.

Verbunden ist dieses Projekt mit einer großen Spendenaktion, von der drei Einrichtungen in Meerbusch mit Hilfe vieler Sponsoren profitieren sollen. Die Städtische Raphaelschule in Strümp, der Verein für Behinderte in Osterath und das Projekt "Urlaub ohne Koffer" von Pfarrer Wilfried Pahlke in Büderich werden bei einer Abschlussveranstaltung Anfang September die Spenden entgegennehmen.

Die Sponsoren wurde im Laufe der letzten zwei Jahre gewonnen. So lange läuft auch die Planung des Staffellaufes.

Jedes der zehn Mitglieder der Projektgruppe hat seine spezielle Aufgabe. Der jeweilige Läufer wird von einem Radfahrer begleitet, während die anderen acht Teammitglieder mit zwei Autos zu den Wechselpunkten und zum Zielort fahren. Themen wie Verpflegung, Kontakt zu den Medien, Sammeln von weiteren Spenden und Organisation der Staffelläufer sind nur einige, die täglich beachtet werden müssen.

Mit Hilfe eines GPS-Gerätes wurde die komplette Strecke bereits per Fahrrad abgefahren und aufgezeichnet. Somit besteht die Gewähr, dass der direkte Weg zum jeweiligen Tagesziel gewählt wird. Lohn der Mühen ist dann am Eröffnungstag der Leichtathletik-Weltmeisterschaft die Teilnahme als Zuschauer an der Eröffnungsfeier. Red

Im Internet gibt es weitere Informationen und während des sechstägigen Laufes tägliche Berichte.

Mehr von Westdeutsche Zeitung