Ringen: Nina Hemmer gewinnt Silber beim Golden Grand Prix

Ringen: Nina Hemmer gewinnt Silber beim Golden Grand Prix

Dormagen. Im Team der deutschen Nationalmannschaft reisten die Ringerinnen Nina Hemmer und Natascha Ballas vom AC Ückerath in das österreichische Götzis, wo der Golden Grand Prix ausgetragen wurde.

Ein hervorragendes Turnier absolvierte vor allem die Kadettin Nina Hemmer.

Gleich zu Anfang besiegte sie Signe Maria Fidje Store aus Norwegen. Nachdem Hemmer auch die Kämpfe gegen die beiden Italienerinnen Assunta Persico und Valentina Zandomeneghi souverän für sich entschieden hatte, stand sie im Finale der Türkin Hazife Sahin gegenüber, die aber nicht zu schlagen war.

Mit dem Erreichen der Silbermedaille konnte die Ückeratherin aber trotzdem zufrieden sein. Natascha Ballas besiegte im Achtelfinale der Frauen zwar die Slowenin Svingerova, musste im Viertelfinale gegen die EM-Bronzemedaillen-Gewinnerin des Vorjahres und spätere Zweite, Marianna Sastin aus Ungarn, aber eine Niederlage einstecken.

Auch den Kampf in der Hoffnungsrunde gegen die Ukrainerin Iryna Husnyak konnte sie nicht für sich entscheiden, so dass in der Endabrechnung nur Platz fünf blieb.