1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss

Kriminalität: Elfjähriger lebensgefährlich verletzt in Neusser Wohnung gefunden

Kriminalität : Elfjähriger lebensgefährlich verletzt in Neusser Wohnung gefunden

Ein Junge bricht lebensgefährlich verletzt im elterlichen Badezimmer zusammen. Noch ist unklar, wie, wann und wo er die Verletzungen erlitt. Aber alles deutet auf eine Straftat hin.

Neuss. Lebensgefährlich verletzt haben Polizei und Rettungsdienst am Donnerstagmittag einen elf Jahre alten Jungen in einer Wohnung in Neuss-Weckhoven gefunden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilen, besteht der Verdacht, dass das Kind Opfer einer Straftat geworden sein könnte. Die Ermittlungen laufen.

Nach Angaben der Behörden wurden Polizei und Rettungsdienst gegen 13.15 Uhr alarmiert - von der Familie des Jungen. Der war im Badezimmer zusammengebrochen und nicht mehr ansprechbar. Er wurde reanimiert und ins Krankenhaus gebracht. Am Freitagnachmittag befand er sich noch immer in Lebensgefahr, so die Behörden.

Die Verletzungen weisen darauf hin, dass der Junge Opfer einer Straftat geworden ist, heißt es in der Erklärung. Eine Ermittlungskommission hat die Arbeit aufgenommen und befragt unter anderem Personen, die in den letzten Tagen Kontakt zu dem Jungen hatten. "Wie und wo dem Kind die Verletzungen beigebracht wurden, ist ein zentraler Punkt der Ermittlungen", so die Staatsanwaltschaft. Einen konkreten Tatverdacht gebe es derzeit nicht. red