Dormagen: Zonser Veranstaltungen bis Silvester 2018

Terminübersicht : Zons hat bis Silvester noch viel zu bieten

In der Zollfeste gibt es neben festlich geschmückten Gassen einiges zu erleben.

. Noch bis zum Jahresende bieten Adventsmarkt, Bläserkonzerte und der beliebte Nachtwächter-Rundgang viele Anreize, das malerische Zons zu besuchen – auch über die festlich geschmückten Straßen und Gassen hinaus.

Am Wochenende, 15. und 16. Dezember, richtet das Kreismuseum Zons jeweils von 11 bis 18 Uhr seinen traditionellen Adventsmarkt in der 39. Auflage aus. Rund 40 Aussteller mit Kunsthandwerk und Krippen, Spielzeug und Christbaumschmuck sind dabei.

Zum Duft von Lebkuchen und gebrannten Mandeln gesellen sich am Sonntag um 16 Uhr dann weihnachtliche Klänge mit den Turmbläsern der städtischen Musikschule. Sie werden, so das Wetter es zulässt, ihr Konzert auf dem Vorplatz des Museums geben. Nach der sturmbedingten Absage der Premiere soll die „Lebende Krippe“ der Kultur- und Heimatfreunde am Samstag um 17 Uhr sowie am Sonntag um 15 und um 17 Uhr auf der Freilichtbühne beginnen.

Silvester bittet der Zonser Nachtwächter zum Rundgang

„Vom Himmel hoch“ – nämlich vom Wehrgang an der Windmühle aus – beschallen die Zonser Jagdhornbläser am Heiligen Abend, 24. Dezember, ab 16 Uhr ihr Publikum. Zwischen Kirchgang und Bescherung gehört die besinnliche Einstimmung auf die Heilige Nacht für viele Familien schon zum traditionellen Weihnachtsprogramm.

„Herr, durch deine Güt‘ und Macht, gib uns eine gute Nacht!“ ruft der Zonser Nachtwächter Gottes Schutz auf die Bewohner der Altstadt hernieder. Auch am Silvesterabend, wenn der mittelalterliche Wachmann um 17.30 Uhr zum letzten Rundgang des Jahres bittet und auch eine Runde Glühwein oder Kakao „schmeißt“. Die ist im zu entrichtenden Preis von zehn Euro (Kinder zahlen sechs Euro) bereits enthalten. Eine vorherige Anmeldung für den Silvester-Rundgang bis spätestens 21. Dezember ist erforderlich: per E-Mail oder unter Telefon 02133/257-647.

Kostenfrei kann der Häuser-Adventskalender in der Zonser Altstadt besucht werden. Da gibt es Bären in der Weihnachtsbäckerei, Himmelsboten von Playmobil, Schneeflockenwirbel und Tannenbäume, aus Sternformen geklebt. Wer keines der 24 mit Stil und Liebe gestalteten Fenster übersehen will, findet in der Tourist-Info, Schloßstraße 2-4, einen Stadtplan mit Übersicht.

Von Montag, 24. Dezember, bis einschließlich Dienstag, 1. Januar 2019, bleibt die Tourist-Information geschlossen. Ab dem 2. Januar ist das Büro zu den gewohnten Zeiten (dienstags bis freitags von 10 bis 16 Uhr, sonntags von 14 bis 16 Uhr) geöffnet.cw-

Mehr von Westdeutsche Zeitung