Mann misshandelt, Morde verabredet - Männer in Gladbach vor Gericht

Anklage : Mann misshandelt, Morde verabredet - Drei Männer in Mönchengladbach vor Gericht

Zwei Männer sollen einen 29-Jährigen in einer Wohnung in Viersen festgehalten und ihn schwer misshandelt haben. Später hatten sie laut Anklage geplant, den Mann zu töten.

Die beiden 24 und 34 Jahre alten Männer müssen sich dafür von Montag an (11.30 Uhr) vor dem Landgericht Mönchengladbach verantworten. Sie sollen im Oktober ihr Opfer gefesselt, geschlagen und ihm Schnittverletzungen zugefügt sowie von ihm vergeblich Bargeld gefordert haben.

Den mutmaßlichen Tätern wird Verabredung zum Mord, erpresserischer Menschenraub und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Nach früheren Angaben waren die beiden Angeklagten der Polizei als Drogenkonsumenten bekannt.

Darüber hinaus soll der 34-Jährige mit einem weiteren 43 Jahre alten Angeklagten zwei weitere Morde verabredet haben, die aber ebenfalls nicht vollzogen wurden. Für den Prozess sind bis zum 25. Oktober sieben weitere Verhandlungstage angesetzt.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung