1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Willich: SPD: Lore Wittkop führt die Geschäfte

Willich : SPD: Lore Wittkop führt die Geschäfte

Die SPD-Fraktion will interne Differenzen mit Hilfe eines neutralen Moderators klären.

Willich. „Nachwahlen zum Vorstand“ standen am Montag auf der Tagesordnung der Fraktionssitzung der Willicher SPD. Nach dem Rücktritt des zweiten stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Martin Dorgarthen (er war erst im September gewählt worden) sollten dessen massive Vorwürfe gegen die Vorstände von Partei und Fraktion thematisiert werden. Doch dazu kam es nicht: Dorgarthen erschien aus gesundheitlichen Gründen nicht, die geplante Aussprache fiel daher aus.

Gewählt wurde trotzdem: Lore Wittkop ist neue Fraktionsgeschäftsführerin. Die sachkundige Bürgerin ist seit zwei Jahren Mitglied der SPD und außerdem als Beisitzerin im Vorstand der Jusos aktiv. Die Anratherin löst Hendrik Pempelfort ab, der ebenfalls im September zum Ersten Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden bestimmt worden war. Seine Wahl soll Auslöser der jüngsten Streitigkeiten gewesen sein, in deren Verlauf Ratsherr und Vize-Bürgermeister Markus Gather angekündigt hatte, alle Ämter Ende Januar 2018 niederzulegen.

Laut Fraktionschef Bernd-Dieter Röhrscheid will man bis Ende des Jahres sämtliche Differenzen mit Hilfe eines neutralen Moderators von außen klären. Die Fraktion sei aber handlungsfähig: Am Montag habe man sich mit Blick auf den Haushalt 2018 mit den Themenbereichen Planung und Umwelt beschäftigt.

Für den aus beruflichen Gründen aus dem Rat ausscheidenden Ralf Stammes rückt nach Auskunft von Röhrscheid Klaus-Olaf Platz nach. Er werde in der November-Sitzung des Rates von Bürgermeister Josef Heyes verpflichtet. Platz wie auch der Nachfolger von Markus Gather sollen an der Aussprache in der Fraktion teilnehmen. WD