Anrath: Gil Ofarim singt in der Josefshalle

Benefizkonzert : Gil Ofarim singt in Anrath für einen guten Zweck

Im Oktober tritt der Musiker und Schauspieler in der Josefshalle auf.

Sabine Rudolph und Hans-Joachim Geilenkirchen vom Arbeitskreis Josefshalle der Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) ist die Freude anzusehen, wenn sie an den 4. Oktober denken. „Dann geht es bei uns in der Josefshalle richtig prominent zu“, sagt Rudolph. Der 200 Quadratmeter große Saal mit Empore und Bühne wird sich in einen Konzertraum verwandeln. Der deutsche Musiker und Schauspieler Gil Ofarim singt, begleitet von seiner Band, in der Josefshalle – und das für den guten Zweck.

Mit dem Erlös des Konzertes werden zwei Projekte unterstützt

Hinter der Veranstaltung stehen der Verein MfL-Promotion und das Porsche-Zentrum Willich. „Gil Ofarim ist unser Markenbotschafter, mit dem wir schon länger zusammenarbeiten. Durch einen Zufall ergab sich der Kontakt zu MfL-Promotion“, berichtet Julia Vincentz, Marketingleiterin beim Willicher Porschehändler. Auch bei MfL ist Ofarim kein Fremder. „Ich hatte die Idee für ein Benefiz-Konzert mit ihm und fand bei Porsche den richtigen Kooperationspartner“, sagt Linda Rödenbeck von MfL-Promotion. Um das Ganze zu realisieren, stiegen mit der Sparkasse Krefeld und der Halle 22 zwei weitere Sponsoren ins Boot. Denn wenn auch Ofarim den Veranstaltern mit seiner Gage „sehr entgegenkommt“, wie Rödenbeck betont, so fallen neben diesen Kosten weitere Ausgaben an, wozu unter anderem die Technik gehört. Diese Ausgaben sind dank des Engagements der Beteiligten ebenfalls klein gehalten, müssen aber finanziell gestemmt werden. „Wir haben es aber geschafft, dass ab der ersten verkauften Karte dieser Erlös komplett gespendet werden kann“, sagt Vincentz. Das Geld verteilt sich auf zwei Projekte: Zum einen wird die Elterninitiative Kinderkrebsklinik in Düsseldorf und zum anderen die Stiftung „Lichterzellen“ unterstützt, die sich für die Erforschung der seltenen Blutkrankheiten PNH und AA sowie die Unterstützung der Erkrankten und deren Angehörigen einsetzt.

Gil Ofarim ist der Sohn des israelischen Sängers Abi Ofarim, der vor allem in den 1960er Jahren mit seiner Frau Esther einige Hits wie „Cinderella Rockefella“ und „Morning of my Life“ hatte. Der 36-jährige Gil Ofarim hat neben seinen bekannten Songs neue deutschsprachige Lieder im Gepäck.

Karten für das Konzert mit Gil Ofarim am Freitag, 4. Oktober, 20 Uhr, in der Anrather Josefshalle sind im Internet erhältlich. Die Kartenpreise reichen von 25 bis 40 Euro. Dazu kommt die jeweilige Vorverkaufsgebühr. tre

www.eventim.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung