Umarmung für Kempen

Auf dem Buttermarkt wurde am Sonntag eine Joker-Aufgabe gelöst. Etwa 170 Leute bildeten eine Menschenkette, um das Konzert im September zu gewinnen.

Kempen. Das WDR 2-Open-Air-Festival in der Thomasstadt — diese Idee scheint viele Kempener nicht mehr loszulassen. Nachdem in den vergangenen Wochen fleißig Unterschriften gesammelt wurden, um einen Platz unter den ersten fünf Kommunen zu erreichen (die WZ berichtete), wurde an diesem Wochenende ein weiterer Versuch gestartet, um in die Finalrunde einzuziehen: die Erfüllung der Joker-Aufgabe.

Um diese Extra-Chance zu wahren, versammelten sich am Sonntag um 14 Uhr rund 170 Kempener auf dem Buttermarkt. Organisator Tom Engstfeld war von der Resonanz beeindruckt: „Wir haben erst am Freitag in unserer Facebook-Gruppe dazu aufgerufen.“ Den Grund für diese kurzfristige Aktion lieferte der WDR selbst. Erst am Freitag wurde der Inhalt der Joker-Aufgabe bekanntgegeben, Sonntagabend musste bereits das Video auf der Internetseite des WDR hochgeladen werden, welches die Erfüllung der Aufgabe zeigt.

Maximal zwei Minuten Videomaterial zum Thema „Umarme deine Stadt“, so lautete die Forderung des WDR, mindestens 100 Leute sollten mitmachen. Obwohl diese Mindestzahl deutlich überschritten wurde, mussten die Verantwortlichen von ihrem ursprünglichen Plan, die Burg zu umarmen, abweichen.

Als Alternative wurde der Buttermarkt, als Zentrum der Altstadt, von einer Menschenkette eingeschlossen. Auch einige Passanten wurden neugierig und machen spontan mit, Unterschriftenlisten wurden herumgereicht. Während die große Runde eine Laola anstimmte, lief Mathias Scholz, der das Video für die Aktion schnitt und beim WDR einreichte, mit seiner Kamera die lange Reihe ab.

Außerdem wurde von einer kleineren Gruppe noch das Stadtmodell vor dem Rathaus umarmt, um dem Slogan: „Umarme deine Stadt“ noch einmal deutlicher Ausdruck zu verleihen. „Das wird ganz schön knapp, bis heute Abend alles fertig zu haben. Aber wir bekommen das hin“, zeigte sich Scholz optimistisch.

Wertet der WDR den Beitrag als bestandene Joker-Aufgabe, landet Kempen in einem Topf, aus dem der Sieger unter allen Städten, die die Aufgabe ebenfalls lösen konnten, gelost wird. Mit diesem spontanen Einsatz wahren sich die Kempener eine weitere Möglichkeit, um in die Finalrunde einzuziehen.

Abgestimmt werden kann noch bis Mittwoch unter www.wdr2.de