Grefrath: Glanzvolle Einzelstücke auf vier breiten Reifen

Grefrath: Glanzvolle Einzelstücke auf vier breiten Reifen

15 Aussteller und 250 getunte Fahrzeuge waren bei der Premiere dabei.

Grefrath. Es soll Menschen geben, die eine Dodge Viper für einen solide gebauten, ausreichend leistungsstarken US-Sportwagen halten. Doch es gibt auch Tuningfans, die erst die veredelte Version im rassigen rennrot so richtig schick finden.

Das Modifizieren von Automobilen stand an diesem Wochenende rund um das Grefrather Eissportzentrum auf dem Plan: Willkommen bei den ersten Tuning- und Powerdays. Veranstaltet wurde das Treffen von Günther Zaluskowski, der auch schon die US-Car and Bike-Show nach Grefrath geholt hat.

250 Autos waren zu sehen, 15 Aussteller boten alles an, was das Tunerherz höher schlagen lässt. Am Stand von Olaf Schulte aus Linnich blinkte und leuchtete es, so stach er klar hervor: Er verkaufte Blitzer, Sirenen und LED-Technik fürs Auto. Zwar sind die meisten dieser Produkte nicht auf der Straße erlaubt. Aber wer seine Freunde beim abendlichen Benzin- und Dieselgespräch beeindrucken will, wurde hier gut beraten.

Thomas aus Krefeld dürfte das kalt lassen. Der 30-Jährige zeigte seinen modifizierten silbernen Mercedes C 180, sein insgesamt bereits neuntes Auto, voller Stolz: "Tuning ist ein Lebensgefühl", sagt er. Jedenfalls gehe es immer darum, anders zu sein.

Diese Individualität wurde beim Show & Shine-Wettbewerb angemessen gewürdigt. Die sieben Bewertungskategorien: Motorraum, Lack, Karosserie, Kofferraum, Innenraum, Fahrwerk, Felgen. In jeder der sieben Kategorien wurden bis zu zehn Punkte vergeben.

Auch Thomas´ Mercedes dürfte gute Chancen haben: Wessen Autoinnenraum ist schon mit schwarzem Plüsch ausgeschlagen? Der Kühlergrill ist schwarz lackiert, die Rückleuchten chromumrandet, der Subwoofer- das ist ein Tieftonlautsprecher- im Kofferraum ist dank Plexiglasabdeckung für jeden zu sehen. Immer wieder standen Passanten staunend vor diesem und anderen Autos und machten Fotos.

Wer sich hier in getunte Autos verliebte und das passende Kleingeld mitgebracht hatte, konnte direkt mit einem blauen Opel Kadett E GSI für 3444 Euro nach Hause fahren. Allesamt strahlend schicke Karossen mit dem gewissen Etwas.