1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Kempen: Agentur setzt auf digitale Medien

Kempen : Agentur setzt auf digitale Medien

Holger Aretz und Stephan Sachse haben sich vor allem auf Web-Seiten spezialisiert.

Kempen. Wer Unternehmen wie McDonald’s, Weight Watchers oder den Krefelder Konzern Siempelkamp zu seinen Kunden zählt, muss einiges richtig gemacht haben. Mit ihrer Agentur P3 sind Holger Aretz und Stephan Sachse seit 2007 im Geschäft, feiern also das Zehnjährige.

Inzwischen sind sie „im kompletten deutschsprachigen Raum unterwegs“, wie Aretz erzählt. Lokal und regional scheinen sie ohnehin gut vernetzt: Zuletzt haben sie unter anderem die Webseiten der Niederrhein-Tourismus und der Vorster Fleischwaren-Firma Abbelen gestaltet. Die beiden „Ur-Kempener“, wie sie sich selbst bezeichnen, setzen auf digitale Medien. Ihre Schwerpunkte sind Videoproduktion, Web-Entwicklung sowie Aus- und Weiterbildung — Stichwort E-Learning.

Ein großes Thema ist inzwischen auch die Suche nach Arbeitnehmern in Zeiten des Fachkräftemangels: Wie lassen sich mit wenig Aufwand die richtigen Leute für das jeweilige Unternehmen erreichen? „Es geht um ein besseres Arbeitgeber-Image und ein effektives Recruiting“, sagt Aretz. Im Fokus dieser Werbung steht also nicht der Kunde, sondern der Mitarbeiter von morgen. Hierzu bietet die Agentur professionelle Recruiting- und Bewerberfilme Filme. „Dabei geben Unternehmen einen authentischen Einblick hinter ihre Kulissen und präsentieren sich als attraktive Arbeitgeber“, so der Geschäftsführer. So könne ein Bewerber sehr früh entscheiden, ob das Unternehmen und die ausgeschriebene Stelle auch wirklich mit seinen Vorstellungen übereinstimmten.

Gerade hier, im Bereich „Employer Branding“, hat das Duo nicht nur die Großen im Blick. „Die üppigen Budgets der Konzerne für Employer Branding sollten kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) nicht entmutigen, sich dagegen zu stellen und ihre Vorzüge aufzuzeigen“, heißt es in ihrer Info-Broschüre. „Statt großer Kampagnen sind für KMU in der Darstellung als attraktive Arbeitgeber Authentizität und Kreativität viel wichtiger.“ An der Brisanz des Themas lassen sie keinen Zweifel: Der vielzitierte „war of talents“ entfache einen zunehmenden Wettstreit um Talente und zwinge die Unternehmen in vielerlei Hinsicht zum Um-denken. „Inzwischen sind es die Unternehmen, die sich herausputzen und bei ihren Wunschkandidaten bewerben müssen.“

Holger Aretz (35) und Stephan Sachse (36) haben mit ihrer Agentur offensichtlich eine lukrative Nische entdeckt. Das einstige Start-Up des gelernten Medienberaters und des Diplom-Medientechnikers hat sich am Markt etabliert. Zu finden ist ihre P3 Creaticon Group am Industriering Ost 66 — besser bekannt als Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein, kurz TZN.