1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Ratingen

Ratinger Allwetterbad bleibt geschlossen

Ratinger Allwetterbad bleibt geschlossen

Das Bäder-Team führt Reparaturen durch und schrubbt die Schwimmbecken.

Ratingen. 250.000 Gäste pro Jahr haben ihre Spuren hinterlassen: Ab Montag ist das Lintorfer Allwetterbad wegen Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten bis 30. März geschlossen. Das Bäderteam nimmt sich dazu die vier Edelstahlbecken sowie das Planschbecken im Außenbereich vor. Außerdem stehen diverse Schönheitsreparaturen an.

Nach Ende der Aktion wird am 31. März gleichzeitig auch der Außenbereich des Bades zum ersten Mal in diesem Jahr geöffnet. Bäderchefin Cornelia Karthaus hofft auf Verständnis: „Unsere Gäste kennen diese aufwändige Prozedur. Schließlich profitieren sie ja vom besonderen Komfort- und Hygiene-Level in unserem Bad.“ Damit niemand auf sein Schwimmvergnügen verzichten muss, hat das Angerbad zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Anders als bei den routinemäßigen Reinigungen, bei denen ein vollautomatisches Reinigungsgerät regelmäßig den Beckenboden abfährt, wird beim umfangreichen Frühjahrsputz das komplette Wasser abgelassen. Danach ist Handarbeit angesagt: Die Wände und der Boden der zwei 25 mal 12,5 Meter großen Sportbecken, des 160 Quadratmeter großen Freizeit- und des 95 Quadratmeter großen Kinderbeckens werden von Hand geschrubbt.

Größere Investitionen sind nicht angesagt. Da wurde in den vergangen Jahren viel getan — auch im Angerbad. Die Schließung nutzen die Bädermitarbeiter auch für technische und medizinische Schulungen. „Für so was ist im normalen Betrieb keine Zeit“, sagt Karthaus.

Das Bistro ist an folgenden Tagen geöffnet: 18. und 25. März von 11.30 bis 20.30 Uhr, 23. und 30. März von 11.30 bis 19 Uhr. Ab 1. April ist das Bistro wieder normal geöffnet. Der Sauna- und Massagebereich steht Gästen wie gewohnt zur Verfügung.