1. NRW
  2. Krefeld

Einbruchschutz: Mülltonnen, Gartenmöbel und Leitern sind Einstiegshilfen

Einbruchschutz : Mülltonnen, Gartenmöbel und Leitern sind Einstiegshilfen

Fotos und Beschreibungen von Wertsachen können bei der Wiederbeschaffung sehr hilfreich sein.

Krefeld. Ein Wohnungseinbruch kann schwerwiegende Folgen haben. Neben dem Sachschaden und dem eventuellen Verlust von Erinnerungsstücken, bleibt bei vielen Opfern oft Angst zurück. Verhindert werden können Einbrüche aber schon durch ein richtiges und aufmerksames Verhalten.

Zeit der Einbrecher

Einbrecher kommen oft zur Arbeitszeit, wenn üblicherweise niemand zu Hause sein sollte. Aber auch bei einsetzender Dämmerung und an Wochenenden schlagen Einbrecher häufig zu.

Haustüren/Schlüsselverstecke

Türen, die nur ins Schloss gezogen sind, stellen ein einfaches Ziel dar. Schlüssel-Verstecke wie unter der Fußmatte oder im Blumenkasten sind zu vermeiden. Auch bei kurzer Abwesenheit sollten Eingangstüren abgeschlossen werden.

Fenster und Terrassentüren

Niemals in Kippstellung oder sogar komplett offen sollten gut erreichbare Fenster, Balkon- oder Terrassentüren nach Verlassen der Wohnung oder des Hauses gelassen werden.

Einstiegshilfen

Leitern, Mülltonnen oder Gartenmöbel können dem Täter als Steigmittel dienen und sollten so positioniert werden, dass sie nicht zweckentfremdet werden können. Gleiches gilt für Werkzeuge, das der Einbruchshilfe dienen könnte.

Rolläden

Tagsüber vermitteln heruntergelassene Rolläden den Eindruck, die Bewohner seien außer Haus oder sogar verreist — sie sollten nur nachts heruntergelassen werden.

Längere Abwesenheit

Bei längerer Abwesenheit sollten Wohnung oder Haus belebt erscheinen. Nachbarn sollten über längere Abwesenheit informiert werden. Zudem sollten Urlaubsgrüße- und fotos in sozialen Netzwerken dringend vermieden werden.

Wertsachen

Besonders wichtige Wertsachen sollten in einem Bankschließfach oder geprüften Wertbehältnis aufbewahrt werden. Fotos von Wertsachen können bei der Wiederbeschaffung helfen. hoss