Mit Synthesizer ins Universum

Mit Synthesizer ins Universum

Musiker und Lichtdesigner Udo Hanten ist mit 62 Jahren gestorben.

Krefeld. Udo Hanten, Komponist, Filmproduzent, Sound- und Lichtdesigner ist tot. Am vergangenen Dienstag ist er nach schwerer Krankheit im Alter von 62 Jahren gestorben. Nicht nur Freunde der elektronischen Musik trauern um ihn.

Hanten war Gewinner und Assistent bei sieben internationalen Media Awards. Zahlreiche Künstler hat er unterstützt. Als Jugendlicher kaufte er sich zunächst eine Gitarre. Damals war er als Roadie einer Krefelder Band noch auf dem Rock’n’Roll-Trip. Doch nicht lange. Als er beim Auf- und Abbau eine Orgel in die Finger bekam, begriff er sofort: „Ich kann mich mit einem Tasteninstrument schneller ausdrücken.“

1978 startete er als Musiker selber durch in der Band You, an seiner Seite Albin Meskes, der Synthesizer spielte. Eine musikalische Partnerschaft, die Jahrzehnte überdauert hat. Hanten kaufte sich seinen ersten eigenen Synthesizer und landete — nach eigenen Worten in einem Interview von 2013 — in einem anderen Universum.

Höhepunkt der Band You war die Open-Air-Laserinstallation „Laserscape“ im Jahr 1985, die der Künstler Horst H. Baumann entworfen hatte. In Berlin, aber auch in Krefeld auf dem Theaterplatz ist sie zu sehen gewesen. Hanten und Meskes steuerten die Musik dazu. 10 000 Krefelder sollen damals das herausragende Spektakel verfolgt haben.

Nach ihrem Debütalbum „Electric Day“ (1979) produzierten sie noch weitere Platten. Dann wurde es etwas ruhiger. Mitte der 90er-Jahre bedienten sich mehrere italienische DJs beim Repertoire von You. Und ihre Musik erlebte ein Revival. Das letzte Wiedersehen mit der Band You und Udo Hanten konnten die Besucher von „Kultur findet Stadt(t)“ am ersten Abend des Kulturfestivals beim Auftakt am 8. Juni erleben. yb