Krefelder Caritas dankt ihren Pflegern

Krefelder Caritas dankt ihren Pflegern

Zum Internationalen Tag der Pflege gab es Essen und ein Präsent

Die Caritas Krefeld hat ihren rund 570 Pflegekräften zum Internationalen Tag der Pflege am Samstag mit einem kleinen Präsent und einem Mittagsimbiss gedankt. Damit wollten sie ihre Anerkennung für die täglich in den sechs Krefelder Caritasheimen engagierten Frauen und Männer zeigen. Darüber hinaus unterstützt die hiesige Caritas den Aufruf der Wohlfahrtsverbände, Pflege als Beruf zu stärken und Pflegepolitik unter dem Motto „Wir für Sie - Gute Pflege! Jetzt!“ konstruktiv weiterzuentwickeln .

Gesundheitspolitik ist gemeinsame Aufgabe von Bund, Ländern und Kommunen. Daher setzten sich die Vorstände und die Geschäftsführung der Krefelder Caritas auf allen Ebenen für eine menschlich zugewandte Hilfe ein, die allerdings von den Rahmenbedingungen wie knappe Personalschlüssel, schwierige Krankheitsvertretungen, reduzierte Refinanzierung der Investitionskosten, Bürokratiehürden oder zu viele staatliche Überprüfungen nicht immer in vollem Umfang ermöglicht werde.

Eine wichtige Voraussetzung für eine zukunftssichere Pflege ist, dass auch künftig genügend Menschen einen Beruf in der Pflege ausüben. Bei der Caritas in Krefeld und Meerbusch gibt es zurzeit insgesamt rund 80 Azubis. „Unsere engagierten Aktivitäten in der Pflegeausbildung sind notwendige Investitionen in die Zukunft der Menschen“, sagte Geschäftsführer Delk Bagusat: „Denn der Pflegebedarf wird noch deutlich steigen.“ Um zu verdeutlichen, welche verschiedenen Perspektiven eine Ausbildung und eine Stelle in der Pflege eröffnen können, beteiligt sich die Caritas Krefeld auch am überregionalen Projekt „Karrierewelt Pflege“.