1. NRW
  2. Krefeld

Krefelder (28) steht wegen sexueller Belästigung vor Gericht

Angeklagter bestreitet Tat : Krefelder (28) steht wegen sexueller Belästigung vor Gericht

28 Jahre alt ist ein Krefelder, der eine ganze Latte von Vorstrafen hat. Zuletzt wurde er zu einer Strafe von sechs und einer zu fünf Monaten Gefängnis verurteilt – ohne Bewährung. Am Montag musste er sich schon wieder vor dem Amtsgericht verantworten.

Der Angeklagte soll im November 2019 auf einen Mann derart vehement mit Fäusten eingeschlagen haben, dass dieser unter anderem acht Rippenbrüche erlitten habe. Bereits im September soll er einer Frau auf der Steinstraße gegen ihren Willen an die Brüste gefasst haben und ihr gesagt haben: „Morgen, wenn du auf der Kirmes bist, bist du fällig!“. Zur Verhandlung fehlten allerdings mehrere Zeugen unentschuldigt.

Auch der Angeklagte bestritt die Taten. Die Gewalt der Tat im November sei von dem Angegriffenen ausgegangen und er habe sich nur verteidigt und der sexuelle Übergriff sei nur eine Racheaktion der Frau gewesen und erfunden. Das Gericht stellte das Verfahren schließlich im Hinblick auf die anderen Gefängnisstrafen ein. Die neuerliche zu erwartende Strafe würde, wenn die Straftaten überhaupt nachgewiesen würden, dagegen nicht wesentlich ins Gewicht fallen. sip