1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Hochschule Niederrhein bekommt neuen Hochschulrat

Krefeld : Hochschule Niederrhein bekommt neuen Hochschulrat

Krefeld. Die Hochschule Niederrhein bekommt turnusgemäß zum Januar 2018 ein neues Aufsichtsgremium. Der Senat der Hochschule und das zuständige Ministerium in Düsseldorf haben jetzt den entsprechenden Vorschlägen der Findungskommission zugestimmt.

Demnach scheiden fünf Mitglieder aus dem Hochschulrat aus, drei bleiben dem Gremium erhalten.

Neue externe Mitglieder sind Kerstin Abraham (Vorstand SWK AG) und Dr. Sabine Helling-Moegen (Administrativer Vorstand der DZNE Forschungszentrum für neurodegenerative Erkrankungen in Bonn). Neue interne Mitglieder sind die Professoren Dr. Harald Vergossen, Dr. Katrin Nihalani und Dr. Dieter Wälte. Jutta Zülow (Zülow AG), Prof. Dr. Sebastian Schmidt (Forschungszentrum Jülich) und der bisherige Vorsitzende Dr. Dieter Porschen (ehemals IHK) bleiben dem Gremium erhalten.

„Es ist uns gelungen, Persönlichkeiten für den Hochschulrat zu gewinnen, von denen wir überzeugt sind, dass sie den Weg der Hochschule Niederrhein ins Jahr 2025 mitgestalten können“, sagt Jutta Zülow, die als Unternehmerin seit 2013 im Hochschulrat sitzt und Sprecherin der Findungskommission ist. Neben Zülow suchten Professor Sebastian Schmidt, Senatsvorsitzende Professor Dagmar Ackermann und ihr Stellvertreter Professor Yordan Kyosev sowie Dr. Daniel Schmid vom Wissenschaftsministerium in Düsseldorf die neuen Hochschulräte aus. „Wir haben uns bei der Suche daran orientiert, wer Erfahrungen im Change-Management hat und wer kompetent und willens ist, die Herausforderungen der Zukunft im Bereich Bildung anzunehmen“, sagt Zülow.

Der seit Januar 2013 amtierende Hochschulrat kommt am 7. November 2017 zum letzten Mal zusammen. Der neue Hochschulrat tritt am 22. Januar 2018 erstmals zusammen. Im Beisein von Vertretern des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft und des Präsidiums der Hochschule Niederrhein erhalten die Mitglieder ihre Ernennungsurkunden. Der Hochschulrat berät das Präsidium in strategischen Fragen und übt die Aufsicht über dessen Geschäftsführung aus.